10.10.2016

Lilly will leben!

 

Lilly, eine Handvoll Hund, ist eine kleine Chihuahua Hündin. Sie wiegt nur 1,3 kg und ist erst 3 Jahre alt. Sie wurde zu einem Tierarzt in Berlin gebracht um eingeschläfert zu werden. Der Grund war, dass sie plötzlich nicht richtig laufen konnte, immer wieder zusammenbrach und angeblich unter sich machte. Drei Wochen hatten die Besitzer auf Besserung gewartet ohne einen Tierarzt aufzusuchen. Als es nicht besser, sondern schlimmer wurde, wollten sie Lilly einschläfern lassen.

Der Tierarzt weigerte sich ohne weitere Diagnostik den Hund einzuschläfern. Tierschützer riefen uns an und baten uns um Hilfe. Wir haben Lilly vor einigen Tagen übernommen. Eine Freundin hat ihr gleich einen selbst gehäkelten Pullover gebracht, damit sie draußen nicht frieren muss.

Mehrere Untersuchungen und eine Computertomographie wurden gemacht. Festgestellt wurde eine Atlantoaxiale Subluxation, das ist eine Instabilität zwischen dem 1. und 2. Halswirbel. Bei Lilly ist vermutlich der 2. Halswirbel gebrochen und stark luxiert. Die Fraktur ist vermutlich die Folge eines Traumas, wie z.B. ein Sturz aus größerer Höhe. Dies ist der Grund für die Lähmungserscheinungen in den Vorderbeinen und weshalb sie oft keine Kontrolle über die Kopfhaltung hat.

Lilly hat jetzt einen Pflegepappi, den sie über alles liebt und der ihr Sicherheit gibt und dessen Nähe sie ständig sucht und braucht.

Bei Lilly müssen die Halswirbel stabilisiert werden, was eine äußerst schwierige Operation bei einem Hund ist, der nur 1,3 kg wiegt. Der Ausgang ist fraglich, doch die OP ist unumgänglich, ansonsten gibt es nur die Einschläferung.

Lilly ist ein klitzekleiner Hund, der nur fröhlich, munter und lieb ist. Wir wollen ihr die Chance geben, weiterleben zu dürfen. Deshalb haben wir beschlossen, Lilly operieren zu lassen!

Die Untersuchungen inkl. CT haben bisher 700 Euro gekostet, die OP wird ca. 1500 – 2000 Euro kosten.

Bitte helfen Sie Lilly mit einer Spende, denn Lilly will leben!   

Beate Busse        

Suche

Newsticker - Notfälle

Dringend: 5 federfüßige Zwerghähne aus Brandenburg (Nähe Berlin) suchen dringend ein neues Zuhause.+++ Dringend – Immer noch aktuell – Labrador-Mix Phil aus Berlin! – Ruhiges Zuhause ohne Katzen, andere Rüden oder Kleinkinder gesucht! +++ Dringend: Zuhause gesucht für „Babe“, ein Pietrain Schwein aus Brandenburg! (siehe Rubrik Notfälle)

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online