17.06.2018

Zu:Dringend sofort Zuhause gesucht für Anton, einen 12 Jahre alten Jack Russell Terrier in Berlin, vom 27.11.2017“

Eine wundervolle Nachricht - Anton ist nicht mehr auf der Suche nach einem neuen Zuhause!!!


Es war im November 2017. Hatte eine dringende Bitte um Hilfe erhalten. Ein alter Jack Russell, fast blind, hasst unkastrierte Rüden, mag nicht allein bleiben, verliert sein Zuhause!

Hatte nur ein paar Tage Zeit ihn zu übernehmen, ansonsten Abgabe in einem großen Tierheim in Brandenburg. Habe herumtelefoniert.

Pflegestelle gefunden, wo er allerdings nur ein paar Tage bleiben durfte. Anton abgeholt in seinem Zuhause und auf die Pflegestelle gebracht. Wieder weiter telefoniert, alle Tierschutzfreunde in Berlin und Umgebung angerufen.

Neue Pflegestelle gesucht, Haus mit Garten, wo er jederzeit nach draußen gehen darf und wo er kaum allein bleiben muss.

Gefunden!!! Anton auf der ersten Pflegestelle abgeholt und auf seine neue Pflegestelle gebracht.

Und nun die super gute Nachricht: Anton darf dort bleiben. Teilt sich Haus und Garten in Berlin und tägliche Spaziergänge mit zwei weiteren, älteren Hunden im Haushalt und wird bestens tierärztlich betreut.

Ein besseres Zuhause hätte der alte, fast blinde Anton nicht finden können! 

Danke, von ganzem Herzen!

Beate Busse

27.11.2017

Dringend sofort Zuhause gesucht für Anton, einen 12 Jahre alten Jack Russell Terrier in Berlin!

Ein lustiges Foto, das mit der Brille – aber dahinter verbirgt sich ein trauriges Schicksal – denn dieser Hund ist fast völlig blind!

Anton 3 550

Anton ist fast völlig erblindet, aufgrund einer PRA (progressive Retinaatrophie). Das ist ein Absterben der Netzhaut, was nicht schmerzhaft ist, aber auch nicht behandelbar ist und letztendlich zur vollständigen Erblindung führt.

Jetzt hat er auch noch sein Zuhause verloren!

Anton ist kastriert, geimpft, gechippt und abgesehen von seiner Sehschwäche ansonsten gesund.  

Ich hatte nur zwei Tage Zeit um Anton zu übernehmen, denn er sollte ansonsten in einem großen Tierheim in Brandenburg abgegeben werden. Liebe Menschen hatten sich bereit erklärt ihn für einige Tage zu übernehmen, wo er leider nicht längerfristig bleiben kann.

Anton 4 550

Aufgrund der Informationen der ehemaligen Besitzerin und ihrer Eltern lebte Anton in der letzten Zeit tagsüber auf dem Grundstück der Familie, wo er jaulte und bellte, weil er nicht allein bleiben mag. Wenn die Besitzerin, die Vollzeit berufstätig ist, abends nach Hause kam, nahm sie ihn zu sich ins Haus, wo er nachts in einer Hundetransportbox schlief.

Gesucht wird jetzt:

Ein Zuhause, wo er nicht allein bleiben muss, in einem Haus mit angrenzendem Garten, wo er jederzeit nach draußen gehen kann.  

Anton braucht jetzt Menschen, die ihn ganz einfach nur lieb haben, viel und oft streicheln und ihm Geborgenheit und Sicherheit geben!!!

Kontakt:

Beate Busse

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok