Bitte helfen Sie uns!

Hier möglich: DAS FUTTERHAUS - Initiative „tierisch guter Einsatz“ -



Wir würden uns freuen, wenn diejenigen, die uns kennen und wissen, wie sehr wir uns seit vielen Jahren für notleidende Tiere einsetzen, uns unterstützen und dazu etwas in dem dafür vorgesehenen Feld schreiben würden. Geht nur noch bis Sonntag. – Wir könnten das Geld dringend für unsere alten und kranken Gnadenhoftiere brauchen!

Vielen Dank

Beate Busse und Nick Bequet
Tieroase am Regenbogen e.V.

10.10.2019

Dringend: Die beiden Schafe „Zorro“ und „Sandra“ aus einem Tierversuchslabor suchen JETZT sofort ein „Zuhause“!


Laborschaf Zorro befindet sich bereits auf einer Pflegestelle südlich von Berlin in unserer Nähe. Zorro ist jetzt 1 ½ Jahre alt. Er ist recht klein, kastriert, gesund und ist ein Mix aus Skudde, Coburger Fuchs und Suffolk. Er ist sehr menschenbezogen, sehr lieb und anhänglich.

Weiterlesen: Die beiden Schafe „Zorro“ und „Sandra“ aus einem Tierversuchslabor

09.10.2019

Zu dem Notfall „Wir bitten um Hilfe für Barneby“ (vom 14.03.2019 und 12.04.2019):

„Barnaby“, alias „Barneby“ ist vermittelt! - Er hat das große Los getroffen!

 

Ich habe eine „kleine“ Geschichte geschrieben über „Barnaby“, der jetzt „Barny“ genannt wird.

 „Es war einmal“, so beginnen Märchen und Geschichten. So beginnt auch die Geschichte von „Barny“, der eigentlich „Barnaby“ heißt – eine wahre Geschichte mit einem Happy End.

Es war einmal ein kleiner Hund, der war in großer Not, denn er war sehr krank und deshalb wollte ihn niemand haben. Um gesund zu werden, würde er mehrere, teure Operationen brauchen. Doch niemand wollte so viel Geld für diesen kleinen „kaputten“ Hund ausgeben. Versuche ihn über eBay zu vermitteln, schlugen fehl. Wie ein Bumerang kam er genauso schnell wieder zurück, wie er vermittelt worden war. Schließlich wurden wir um Hilfe gebeten.


Das war im Frühjahr 2019. Zusammen mit der Bitte um Hilfe erhielten wir auch gleich noch den Befund eines Tierarztes, der den Hund untersucht hatte. Darin waren die meisten seiner zu behandelnden Krankheiten aufgelistet. Wir sahen uns den Hund an, wir lasen den Tierarztbericht und da stand für uns fest, diesem armen, kleinen Wicht werden wir helfen.

Weiterlesen: Geschichte Barny

05.10.2019

Bitte aus der Vermittlung nehmen!

Kein Aufschub bei diesem Notfall möglich! – Bitte um sofortige Hilfe für 2 ältere Hunde bei Berlin! (vom 20.09.2019)

Am 20. September hatte mich ein junger Mann um Hilfe gebeten. Er bräuchte eine Unterbringung für zwei ältere Hunde, die ihm und seiner Ehefrau gehörten, „am besten sofort oder am nächsten Tag“, hatte er am Telefon gesagt. Ich glaubte wirklich, es sei ein dringender Notfall. Ich habe sofort alles in Bewegung gesetzt um zu helfen, habe die Hunde überall eingesetzt und Freunde, Bekannte und andere Tierschützer angerufen und um Hilfe gebeten. Ich sagte dem Mann meine Hilfe zu und bat ihn ein paar Tage Geduld zu haben.

Am 24. September hatte ich bereits eine Unterbringung für die beiden Hunde gefunden!!! Eine Bekannte von uns war bereit die Hunde sofort vorübergehend aufzunehmen. Ich teilte dies dem Besitzer der Hunde mit. Zu diesem Zeitpunkt waren die Hunde angeblich noch bei ihm, hatte er mir in einer E-Mail mitgeteilt.   

Mehrfach hatte unsere Bekannte und auch ich versucht den Mann anzurufen. Er ging nicht ans Telefon und rief auch nicht zurück, meldete sich auch nicht per E-Mail mehr.   

Bis heute hat sich weder der Besitzer der Hunde, der angeblich so dringend Hilfe brauchte, noch seine Ehefrau, gemeldet. Ganz offensichtlich wurde inzwischen eine andere Lösung gefunden.

Wir haben selbst genug zu tun mit unseren alten Gnadenhoftieren, Tierarztbesuchen und der Arbeit auf unserem Hof. Vor einem Monat brach einer unserer alten Hunde zusammen, Hinterläufe gelähmt (Spondylose), vor ein paar Tagen hatte ein anderer so etwas Ähnliches wie einen Schlaganfall (geriatrisches Vestibularsyndrom) und einen Tag später mussten wir unsere alte Beagle Hündin Leila, die Krebs hatte, einschläfern lassen.

Trotzdem haben wir immer versucht, zusätzlich auch anderen Tieren zu helfen, die in Not sind und haben dafür nie auch nur einen Cent genommen. Anscheinend Grund genug für viele Menschen unsere Hilfsbereitschaft auszunutzen. Während wir nach einem neuen Zuhause für ihre Tiere suchen, haben sie längst eine Lösung gefunden und melden sich ganz einfach nicht mehr bei uns. - Was solls auch, den Tierbesitzer kostet unsere Hilfe schließlich nichts – nur uns viel Arbeit, Zeit, Stress und oft schlaflose Nächte.

So auch in diesem Fall!

1.708 Mal wurde dieser Notfall auf Facebook geteilt!!! – Vielen lieben Dank dafür!!!

Enttäuscht

Beate Busse   

20.09.2019

Kein Aufschub bei diesem Notfall möglich!
– Bitte um sofortige Hilfe für 2 ältere Hunde bei Berlin!


Der Hundebesitzer, seit 4 Jahren Dialysepatient, wurde nach einer Nierentransplantation heute aus der Klinik entlassen. Wegen erhöhter Infektionsgefahr muss er jetzt sofort seine beiden Hunde abgeben. Diese Mitteilung erhielt der Hundebesitzer von dem Nephrologen erst jetzt beim Abschlussgespräch aus der Klinik!!!

Ein neues Zuhause oder ein Pflegeplatz wird daher JETZT sofort für die Hunde benötigt! Ansonsten würde auch eine vorübergehende Unterbringung in einer Hundepension helfen, falls eine Pension bereit wäre die Hunde sofort aufzunehmen und jemand bereit wäre die Kosten dafür zu übernehmen.

Es handelt sich um zwei Wohnungshunde:

Toby, 12 Jahre alt, ist ein schwarzer Labrador, kastriert, hat altersbedingte Arthrosen und kann nicht mehr so gut laufen. Er ist ruhig, friedlich und mit anderen Hunden verträglich.

Emma, 11 Jahre alt, Französische Bulldogge, nicht kastriert. Sie ist ebenfalls verträglich, mag es aber nicht von anderen Hunden bedrängt zu werden.  

Beide Hunde waren ihr Leben lang zusammen und sollen auch in Zukunft zusammenbleiben dürfen.

Die Unterbringung muss ebenerdig sein, ein paar Stufen wären aber kein Problem.

Wenn Sie helfen können, rufen Sie gleich an und schicken bitte auch eine E-Mail mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer.

Vielen Dank.

Kontakt:

Beate Busse

05.10.2019

Percy ist vermittelt!

Dringend: Der Yorkshire-Terrier-Mix “Percy” in Berlin braucht jetzt ein neues Zuhause! (Vom 30.06.2019)

Der 1. Vermittlungsversuch bei einem netten, älteren Ehepaar klappte nicht, da Percy nach einigen Wochen meinte, sein Herrchen gehöre ihm allein und dessen Ehefrau wiederholt anknurrte. Seit einiger Zeit lebt er nun schon bei einer Einzelperson, die viel mit Percy gearbeitet hat. Er hat inzwischen gelernt, dass er nicht die Führung für seinen Menschen übernehmen muss und ihn gegenüber anderen Menschen verteidigen muss und endlich ist alles gut jetzt.

Vielen Dank,

Beate Busse


30.06.2019

Dringend: Der Yorkshire-Terrier-Mix „Percy“ in Berlin braucht JETZT ein neues Zuhause!

Percy 1 550

Der kleine Percy ist 4 ½ Jahre alt, gesund, nicht kastriert. 

Percy ist ein sehr liebenswerter, kleiner Hund. Doch hat er das Problem, dass er seine Bezugsperson immer und überall beschützen möchte. Egal, ob Partner oder fremde Menschen oder sogar andere Hunde, sie alle versucht er von seiner Bezugsperson fernzuhalten. Der arme Hund hatte leider in der Vergangenheit die Führung im Rudel Mensch-Tier übernehmen müssen und gelernt seine ehemalige Besitzerin ständig zu beschützen, da diese wohl selbst nicht dazu in der Lage war. Eine Familienangehörige der Besitzerin hatte Percy übernommen und uns dann um Hilfe gebeten. Dort hatten wir Percy kennengelernt. Er war sehr folgsam und artig und fühlte sich bei ihr zu Hause sichtlich wohl. Es ist sehr schade, dass sie ihn nicht behalten wollte.

Weiterlesen: Der Yorkshire-Terrier-Mix „Percy“ in Berlin braucht JETZT ein neues Zuhause!

03.10.2019

Vermittelt!


Flöckchen in Berlin braucht jetzt dringend ein neues Zuhause (vom 30. 8., 13. 8., 30. 6. und 23. 6.)

Floeckchen 20 550
Bei dem Versuch Flöckchen auf einer Pflegestelle unterzubringen mussten wir feststellen, dass es noch eine andere Seite von Flöckchen gibt, die wir bis dahin nicht kannten. Flöckchen war draußen ein lustiger und freundlicher Hund, so wie ich sie geschildert hatte. Doch Flöckchen verhielt sich in der Wohnung, wo sie nicht entweichen konnte, völlig anders als draußen. Sie war voller Angst und wollte sich nicht anfassen lassen. Als wir versuchten ihr das Halsband abzumachen, dass sie sich draußen völlig problemlos anlegen ließ, knurrte sie, fletschte die Zähne und schnappte nach uns.  

Bis dahin hatte ich nicht glauben wollen, dass die Besitzerin vor diesem kleinen Hund Angst hatte und der Hund vor ihr und sie ihn deshalb nachts wegsperrte und ihn abgeben wollte.

Doch anscheinend war Flöckchen in der Vergangenheit eingesperrt und misshandelt worden, vermutlich irgendwo in geschlossenen Räumen, einem Keller, oder sonst wo.    

Wir haben eine Bekannte um Hilfe gebeten. Sie hat Flöckchen bei sich aufgenommen. Sie kennt sich aus mit Angsthunden und wird Flöckchen helfen ihre Ängste und ihr Angstbedingtes aggressives Verhalten abzulegen. Jetzt bekommt Flöckchen alle Zeit, die sie dazu brauchen wird.

Vielen Dank.

Beate Busse

20.09.2019

Prada und Sage sind zwei ältere Kater in Berlin, die dringend ein neues Zuhause brauchen!


Prada, ein Perser-Mix, ist 16 Jahre alt, Fellfarbe schwarz, ist kastriert, geimpft und gesund. Prada ist sehr verschmust. 

Sage, ein EKH, ist 14 Jahre alt, Fellfarbe weiß-schwarz-grau, ist kastriert, geimpft und gesund. Sage ist eher etwas schüchtern und zurückhaltend.

 

Es gibt seit einiger Zeit einen neuen Menschen in ihrem Zuhause, womit die Katerchen anscheinend überhaupt nicht einverstanden sind, denn bis dahin hatten sie ihre Besitzerin und Dosenöffnerin für sich alleine.  Seitdem zeigen sie ihren Unmut über die veränderte Situation in ihrem Zuhause durch Markieren auf den Möbeln.  Die Besitzerin hat die Kater kürzlich vom Tierarzt untersuchen lassen. Beide sind gesund.

Gesucht wird jetzt ein neues Zuhause, gern wie bisher in Wohnungshaltung oder auch mit Freigang. Ganz wichtig ist, dass die beiden Kater auch weiterhin zusammenbleiben dürfen.

Kontakt:

Beate Busse

01.09.2019

Ein riesengroßes Dankeschön an „Das Futterhaus“ in Berlin-Wannsee. Dort fand am 17. August 2019 das „Tierische Sommerfest“ statt. Wir waren eingeladen!   

Futterhaus 1 3741 550

Das Sommerfest war ein Riesenerfolg trotz des nicht so guten Wetters. Eine liebe Bekannte hatte über 90 kleine Muffins und Küchlein für unseren Stand gebacken und sogar mit unserem Vereinslogo in Zuckerguss dekoriert. Leider war der Appetit der Besucher nicht allzu groß, dafür aber ihre Bereitschaft viele Tombola Lose zu kaufen.

Futterhaus 1 3746 550

Der Gesamterlös betrug über 440 Euro! Das war doppelt so viel wie im letzten Jahr. Mit den Gutscheinen, die wir dafür erhielten, haben wir gleich leckeres Futter für unsere lieben, alten Vierbeiner geholt.

Futterhaus 1 3767 550

Auch für die liebe, alte Angelina aus Frankreich, die eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz hat, haben wir einige Dosen ihres Spezialfutters „Intestinal“ von Rinti geholt.

Futterhaus 2 Gutschein 550

Wir danken von ganzem Herzen dem gesamten Team des Futterhaus Berlin-Wannsee für alles, was sie getan haben um unserem Verein und damit unseren lieben, alten Tieren zu helfen und wir danken ebenso den vielen Kunden, die so viele Lose gekauft haben und auch den lieben Menschen, die den Hauptgewinn, einen Sack „Royal Canin Medium“ bei der Tombola gewonnen hatten, den sie uns anschließend geschenkt haben.    

Es war ein Tag, an den wir uns oft und gern erinnern werden.

Nochmals vielen Dank!

Beate Busse und Nick Bequet

Tieroase am Regenbogen e.V.

29.08.2019

Flöckchen in Berlin – braucht JETZT dringend ein neues Zuhause!!!

(Dies ist ein neuer Text und ersetzt den vorherigen Text)

Flöckchen ist ein Chihuahua-Pinscher Mix, 7 Jahre alt, weiblich, geimpft, gechipt und gesund.


Wir haben Flöckchen vor wenigen Tagen in Berlin kennengelernt und ein paar Aufnahmen von ihr gemacht. Uns und anderen Passanten gegenüber verhielt sich Flöckchen freundlich und zutraulich und wollte gestreichelt werden. Lt. Aussage der Besitzerin gibt es aber Situationen, wo sie sich ängstlich verhält, z.B. hat sie in der Wohnung Angst vor Besen und Staubsaugern.  


Gesucht wird ein Zuhause ohne kleine Kinder bei hundeerfahrenen Menschen. Ein Haus mit Garten zum Herumtollen wäre schön, ist aber nicht Bedingung.

Bei Interesse Flöckchen aufzunehmen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Adresse und Telefonnummer.

Weitere Infos gern telefonisch.

Kontakt:

Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel.: 033703 – 68987
E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

13.08.2019

Tierisches Sommerfest in Berlin! – Wenn´s nicht zu weit weg ist für Sie, kommen Sie einfach vorbei!

Wann und wo: Samstag 17. August, DAS FUTTERHAUS in Berlin-Wannsee, in der Königstraße 11!

Es gibt viele Tombola-Preise, ein Hunde-Eis für Ihren Liebling, Musik und vieles mehr!

Alles organisiert von dem tierlieben Team vom Futterhaus Berlin-Wannsee und das Schönste ist:

Der Gewinn geht an unseren Verein „Tieroase am Regenbogen e.V.“.  

Futterhaus 2019 550

13.08.2019

Bitte beachten: Neuer Text für Hund „Flöckchen“ – (ersetzt vorherigen Text)

Notfall: Das kleine Flöckchen in Berlin braucht JETZT sofort ein neues Zuhause!

Flöckchen ist ein Chihuahua-Pinscher-Mix mit kurzen Beinen (Dackelgröße). Sie ist ca. 6 Jahre alt, gechipt, wurde im Januar 2019 geimpft, ist nicht kastriert.

Flöckchen ist ein aktiver Hund, braucht viel Bewegung, würde auch gern Agility machen, das kennt sie wohl aus der Vergangenheit. Sie ist verträglich mit anderen Hunden, Katzen kennt sie nicht. Die meisten fremden Menschen mag sie und lässt sich sogar von ihnen streicheln. Vor ihrer Besitzerin hat sie Angst, teilte mir ihre Besitzerin mit, auch vor Besen, Staubsaugern usw.

Seit fast zwei Monaten suchen wir ein neues Zuhause für Flöckchen. Die Besitzerin will sie jetzt dringend aus persönlichen Gründen abgeben! Es eilt wirklich sehr!  

Gesucht wird ein liebevolles, ruhiges Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die viel mit Flöckchen spazieren gehen, am besten in einer ländlichen Gegend, vielleicht sogar mit einem Garten.

Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne anrufen.

Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Adresse und Telefonnummer oder rufen uns an.

Floeckchen 20 550

Kontakt:

Beate Busse

30.06.2019

Dringend: Der Englische Bulldoggen-Senior „Butch“ in Berlin braucht JETZT ein neues Zuhause!

Butch Bulldogge 1 546

Butch ist übergewichtig, ansonsten gesund, kastriert, 10 Jahre alt!

Seine Familie wohnt im 4. Stock in einer Wohnung ohne Fahrstuhl und hat ein ein-Jahr altes Kind. Die Eltern sind berufstätig und der Hund muss viel allein bleiben.  

Butch hat Schwierigkeiten die vielen Treppen mehrmals täglich zu bewältigen. Außerdem ist es schon vorgekommen, dass er nach dem Kind geschnappt hat, wenn er sich von ihm bedrängt fühlt.

Gesucht wird ein ebenerdiges Zuhause ohne andere Hunde und ohne Kleinkinder. Ein Garten wäre wünschenswert, da er gern draußen ist. Er sollte sich mehr bewegen können und evtl. wäre auch eine Futterumstellung hilfreich.

Butch Bulldogge 2 550

Es ist dringend, dass er jetzt ein neues, für ihn geeignetes Zuhause bekommt!

Kontakt:

Beate Busse

26.06.2019

ACHTUNG - Notfall Rocket - Zuhause gefunden!

Nach intensiver Suche haben wir ein neues Zuhause für Rocket gefunden!

Er wird jetzt gerade abgeholt von einer Familie, die ihm ein neues Zuhause geben wird.

Danke an die lieben Menschen, die wir um Hilfe gebeten hatten, für ihre Bereitschaft Rocky zu helfen.

Vielen Dank,

Tieroase am Regenbogen e.V.  

20.06.2019

Dringend: Der junge Schäferhund-Mix „Rocket“ in Berlin braucht JETZT sofort ein neues Zuhause – ansonsten erstmal eine Pflegestelle!!!

Rocket 1 550Rocket ist erst 10 Monate alt. Seine Schulterhöhe beträgt ca. 40 – 45 cm. Er ist gesund, gechipt und geimpft, nicht kastriert.

Die Besitzerin hat sich schweren Herzens entschlossen wegen gesundheitlicher Einschränkungen Rocket abzugeben. Sie ist nicht mehr in der Lage den jungen Hund weiterhin zu halten.

Rocket läuft gut an der Leine. Seine Besitzerin hat ihm schon Vieles beigebracht. Er kann auch mehrere Stunden alleine bleiben.  Allerdings hatte die Besitzerin aus Angst es könnte zu Problemen zwischen ihrem und anderen Hunden kommen, ihn immer von Artgenossen ferngehalten. Deshalb verhält sich Rocket anderen Hunden gegenüber etwas unsicher und ängstlich.

Weiterlesen: Der junge Schäferhund-Mix „Rocket“ in Berlin braucht JETZT sofort ein neues Zuhause 

04.08.2019

Hundesenior Blacky ist vermittelt!

Familienangehörige des verstorbenen Besitzers haben ein neues Zuhause für ihn gefunden, wo er allerdings, wie vorher, leider weiterhin nur draußen auf einem Grundstück lebt. Bei uns hatte sich niemand gemeldet, der bereit gewesen wäre den alten Blacky aufzunehmen.

Beate Busse

 

12.06.2019

Dringender Notfall: Hundesenior Blacky bei Berlin braucht jetzt ein neues Zuhause!!!


Blacky, ein lieber und bescheidener 12 Jahre alter Hundesenior, wartet auf einem Grundstück südlich von Berlin auf die Rückkehr seines Herrchens. Doch der ist vor kurzem verstorben.

Blacky lebte zwar draußen auf dem Grundstück, doch sein Besitzer hat sich immer gut um ihn gekümmert. Nun ist Herrchen nicht mehr da und Blacky versteht die Welt nicht mehr. Er sitzt auf dem Hof und blickt noch immer voller Erwartung auf die Eingangstür vom Haus.  

Seit dem Tod seines Besitzers wurde Blacky einmal täglich gefüttert, zuerst von einem Nachbarn, der inzwischen im Krankenhaus ist und jetzt von einem Verwandten. In der Familie des Verstorbenen ist niemand der ihn aufnehmen kann. 

Blacky ist geimpft und altersbedingt gesund.

Wer ist bereit dem lieben Blacky jetzt ein neues Zuhause zu geben, wo er sich nicht nur auf einem Grundstück, sondern auch im Haus aufhalten darf – darüber würde sich Blacky sicher freuen!

Es ist sehr dringend!

Kontakt:

Beate Busse

19.06.2019

Dem Futterhaus Berlin-Wannsee und seinen Kunden – ein riesengroßes Dankeschön!

Futterhaus Edjaah 1 550 

Am 15. Juni durften wir wieder eine große Futterspende für unsere Gnadenhoftiere abholen. – Und was Edjaah dazu zu sagen hatte, während er sich in Vorfreude schon das Mäulchen leckte, ist ganz einfach zu übersetzen. Er sagte: „Yummi, Yummi, mach hinne, nicht lange reden, einladen und ab nach Hause.

Futterhaus Anhnger 550

Vielen Dank!

Beate Busse  

19.06.2019

Gesehen bei: HORNBACH Berlin Ludwigsfelde

Hornbach Edjaah 2 550

– weil aus dem „nur ganz kurz“ einkaufen gehen ganz schnell ein „etwas länger“ werden kann – weil in der Zwischenzeit im Innenraum des Autos Temperaturen wie in einem Brutkasten herrschen – weil das in dieser kurzen Zeit für einen im Auto eingesperrten Hund zur Todesfalle werden kann!

Danke HORNBACH Berlin Ludwigsfelde!

Beate Busse

16.06.2019

Vermittelt!

 

 

Die beiden Alaska Kaninchen haben ein neues Zuhause gefunden!

Die bisherige Besitzerin hat die beiden Mümmelnasen vor wenigen Tagen in ihr neues Zuhause gebracht.  

Ein großes Dankeschön auch an den Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e.V., der die beiden Kaninchen eingesetzt hatte. Es hatten sich daraufhin mehrere Interessenten gemeldet.

Vielen Dank.

Beate Busse

Weiterlesen: Zwei Alaska Kaninchen suchen ein neues Zuhause

16.06.2019

Zuhause gefunden!

Die beiden Katzensenioren Mimmi und Kalle in Berlin haben endlich ein neues Zuhause gefunden!

Jetzt leben sie bei einer katzenerfahrenen Dame, die sich bei uns gemeldet hatte, wo es keine anderen Haustiere gibt und auch keine Kinder. In ihrem vorherigen Zuhause lebten kleine Kinder, was für die Katzen wohl Stress bedeutet hatte, weswegen Mimmi sich ständig das Fell am Bauch ausgerissen hatte.

Wir wünschen Mimmi und Kalle ein langes und glückliches Leben.

Vielen Dank.

Beate Busse 


19.03.2019

Die Katzensenioren Mimmi und Kalle in Berlin suchen immer noch ein neues Zuhause!


Mimmi ist eine EKH, 13 Jahre alt und Kalle ist ein BKH-Heilige Birma-Mix, 12 Jahre alt. Der Dritte in der Gruppe war Tommi. Er musste leider im Februar eingeschläfert werden, da er sehr krank war.

Weiterlesen: Die Katzensenioren Mimmi und Kalle in Berlin suchen immer noch ein neues Zuhause!

16.06.2019

Zuhause gefunden!

Der alte Kater Luxi in Berlin hat ein ruhiges Zuhause als Einzelkatze gefunden, wird jetzt tierärztlich betreut und bekommt jede Menge Streicheleinheiten!

Vielen Dank an die neue Besitzerin von Luxi, die spontan bereit war das alte Tierchen bei sich aufzunehmen und danke an alle anderen für die Anteilnahme am Schicksal des alten Katers.

Von ganzem Herzen wünschen wir dem alten Luxi, dass er noch lange seinen Lebensabend glücklich und zufrieden genießen darf.

Vielen Dank!

Beate Busse


16.05.2019

Dringend - Trauriger Notfall: Kater „Luxi“, 18 Jahre alt, in Berlin, braucht JETZT sofort ein neues Zuhause!!!

Kater Luxi 550 

Kater „Luxi“ ist kastriert und altersbedingt gesund. Er lebte früher mit seinem Bruder zusammen. Nach dem Tod seines Bruders lebte er die letzten 5 Jahre als Einzelkatze im Haushalt.

Abgabegrund: Gesundheitliche Einschränkungen bei Familienmitgliedern.  

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon, möglichst als Einzelkatze, oder evtl. als Zweitkatze.

Ein Multi-Katzenhaushalt wäre nicht geeignet. Das wäre eine zu große Umstellung für ihn und würde ihm sicher Stress bereiten in seinem Alter.

Kontakt:

Beate Busse

05.06.2019

Ein neues Leben für zwei ehemalige Laborschafe – für Schaf Mable und das Weihnachtslämmlein Niklas!

 
Lange, sehr lange hatten wir nach einem geeigneten Zuhause für das Laborschaf Mable gesucht. Dann, zwei Wochen bevor sie in ein wundervolles Zuhause umziehen sollte, kontaktierte uns eine Labormitarbeiterin und teilte uns mit, dass die Möglichkeit bestünde, dass noch ein weiteres Schaf freigegeben werden könnte. – Das war das Lämmlein Niklas, geboren am 24. Dezember 2018 – am Heiligen Abend! - War die Freigabe des Weihnachtslämmleins Niklas Zufall, Schicksal, oder die späte Erfüllung eines stillen Weihnachtswunsches? Wir wissen es nicht.

Weiterlesen: Ein neues Leben für zwei ehemalige Laborschafe, Mable & Niklas

28.12.2018

Was ist das Leben eines alten Tieres wert - für dieses Tier die ganze Welt!

Wir bitten um Spenden für Angelina

22.04.2019

SOS – Dringend: Ehemalige Laborschafe in großer Not!


Wir brauchen dringend Hilfe für Schafe aus einem Tierversuchslabor, jetzt auf einer Pflegestelle! Sofortige Umsetzung der Schafe ist erforderlich!!!


Louis, Hugo und Zorro sind drei kastrierte Schafsböcke, die ersten beiden sind jetzt 1 ¼ Jahre alt und Zorro ist 1 Jahr alt. Zwei der Schafe befinden sich noch auf einer Pflegestelle. Wegen Veränderungen auf dieser Pflegestelle ist die Versorgung der Schafe dort nicht mehr gewährleistet!!!

Das dritte Schaf war, bzw. ist immer noch sehr krank. Wir haben es von einer Tierärztin behandeln lassen. Zwei Tage lang haben wir verzweifelt nach einer anderweitigen Unterbringung für das kranke Tier gesucht. Dann endlich konnten wir das kranke Schaf von der Pflegestelle abholen und zu einer Familie bringen, die sehr erfahren ist in der Betreuung und Behandlung von Schafen. Dort wird es jetzt liebevoll rund um die Uhr betreut. Die Unterbringung ist allerdings nur vorübergehend und nur für das kranke Schaf möglich.

Das kranke Schaf ist Louis. Auf dem Foto oben vorn links zu sehen.

Wir brauchen jetzt sofort ein neues Zuhause oder ansonsten eine Pflegestelle für die beiden Schafe, die noch auf der Pflegestelle sind. Sie müssen so schnell wie möglich umgesetzt werden!!!


 

Für später, falls Louis es hoffentlich schaffen sollte wieder gesund zu werden, wäre es schön, wenn er dann auch zu den anderen beiden Schafen dazu dürfte. Die drei Schafe waren bisher immer zusammen und sollten es auch in Zukunft bleiben!

Wer die Schafe aufnehmen möchte, müsste selbst den Transport übernehmen.  

Kontakt:

Beate Busse

12.04.2019

Dringend: Barneby braucht JETZT eine neue Pflegestelle in Berlin oder Umgebung!!!

 

Barneby ist eine Englische Bulldogge, ca. 1 ½ Jahre alt.

Die Pflegestelle, wo er jetzt ist, war befristet, dort kann er leider nicht länger bleiben.

Barneby wird demnächst in Berlin operiert werden. Die Kosten für die anstehenden Operationen werden von dem Verein Tieroase am Regenbogen e.V.  übernommen.

Falls gewünscht, kann auch das Futter für Barneby gestellt werden.

Gesucht wird eine Pflegestelle, wohnhaft in einer Erdgeschosswohnung oder einem Haus mit Garten, wobei ein paar Stufen kein Problem für Barneby wären. Es sollten im Haushalt keine kleinen Kinder sein.

Statt Pflegestelle wäre auch die Übernahme in ein neues, endgültiges Zuhause möglich.

Barneby ist absolut lieb und freundlich.

Kontakt:

Beate Busse

14.03.2019

Wir bitten um Hilfe für Barneby


Barneby ist ein Notfall, den wir vor wenigen Tagen übernommen haben. Er sollte vermittelt werden. Doch niemand wollte den erst 1 ½ Jahre alten Hund aufnehmen, nachdem festgestellt wurde, dass er sehr krank ist und mehrere Operationen brauchen wird. (siehe PDF Datei)   

Barneby hat einen Kreuzbandriss und eine instabile Kniescheibe, die ständig aus der Führungsrinne springt (Patellaluxation) im linken Knie. Deshalb hinkt er und kann kaum laufen. – OP erforderlich.

Einer der beiden Hoden liegt im Bauchraum (Kryptorchismus). – OP erforderlich.

Barneby hat Roll-Lider der Ober- und Unterlider an beiden Augen (Entropium). Dabei stechen die nach innen gerollten Wimpern in die Augen, was schmerzhaft ist und die Hornhaut schädigt. – OP erforderlich.

Die Tierärzte vermuten, dass Barneby außerdem Allergien hat. Er hat im Gesicht und an den Pfoten rote Stellen.     

Untersuchungen und Röntgenaufnahmen des linken Knies haben wir bereits machen lassen.

Die Operationen werden ca. 2000 Euro kosten.

Wir bitten um Spenden für Barneby. Wir möchten sobald wie möglich zuerst das Knie und den Kreuzbandriss operieren lassen.


Außerdem braucht Barneby ein neues Zuhause.

Er ist jetzt auf einer Pflegestelle untergebracht, wo er aber längerfristig nicht bleiben kann.

Gesucht wird:

eine Pflegestelle oder gleich ein neues Zuhause in Berlin oder Umgebung, da Barneby in Berlin operiert werden soll.

ein ruhiges Zuhause, ohne kleine Kinder, Katzen oder andere Hunde, die mit ihm spielen wollen, da Barneby sich vorläufig schonen muss.

eine ebenerdige Wohnung oder ein Haus mit angrenzendem Garten, da Barneby keine Treppen oder Stufen bewältigen kann.

Trotz seiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist Barneby ein absolut lieber, freundlicher und gemütlicher Hund.

Vielen Dank!

Beate Busse


14.04.2019

Eingegangene Spenden:

Stand: 14.04 - 27 Spenden - Gesamtsumme 864 Euro.

Vielen Dank an alle, die bisher für Barneby gespendet haben.

Beate Busse

19.04.2019

Ein Happy End für ein Schaf aus einem Tierversuchslabor!



Es war der 27. 03. 2019 um 11:00 Uhr: Von der eingezäunten Grünfläche, von der Laborschaf Hippolyta durch ein geöffnetes, kleines Holztor zu einem bereits auf sie wartenden PKW-Anhänger geführt wurde, waren es nur ein paar Meter.

Für Hippolyta waren das nur einige Schritte. Doch welche Bedeutung diese paar Schritte haben würden, das konnte das Schaf nicht ahnen. Nur wir anwesenden Menschen hatten leuchtende Augen und waren uns bewusst über die Tragweite dessen, was da geschah.

Alena und Stefan Wagenhuber waren gekommen um Hippolyta abzuholen um sie bei sich aufzunehmen.

Ein neuer Anfang, ein neuer Name. Jetzt heißt Hippolyta Pippa. Zu sehen ist Pippa auf der Facebook Seite des Vereins „Stark für Tiere e.V.“.  

Wir danken Alena und allen anderen Beteiligten dafür, dass Pippa nun ihr Leben frei und unbeschwert genießen darf - bis an ihr natürliches Lebensende.

Danke!

Beate Busse

13.04.2019

Das alte Kätzchen Mulle hat ein neues Zuhause gefunden!


Ein riesengroßes Dankeschön an die Tierärztin in Berlin, ohne deren spontane Hilfe die nierenkranke alte Katze Mulle vermutlich heute nicht mehr am Leben wäre. Die Tierärztin hatte das kranke Kätzchen aufgenommen und behandelt und hat außerdem für sie ein neues, schönes Zuhause gefunden. Mulle, deren Alter die Tierärztin inzwischen auf ca. 18 Jahre schätzt, wird auch weiterhin zur Behandlung in ihre Praxis gebracht.

Wir wünschen der Katzen-Omi Mulle von ganzem Herzen, dass sie noch lange beschwerdefrei ihren Lebensabend genießen kann.

Nochmals vielen Dank!

Beate Busse

Weiterlesen:  Dringend Zuhause gesucht für das alte Kätzchen Mulle in Berlin!

12.04.2019

Die kleine Bibi hat ein neues, ruhiges, liebevolles Zuhause gefunden!

Ganz besonders danken wir allen, die bereit waren Bibi aufzunehmen.

Nochmals danke,

Beate Busse


13.01.2019


Zuhause gesucht: Die kleine Bibi braucht jetzt ein neues Zuhause!


Bibi ist 7 Jahre alt und eine Dackel-Terrier-Mix Hündin. Die kleine Maus hat ihr Zuhause verloren, weil ihre Besitzerin sie wegen einer schweren Erkrankung abgeben musste. Sie ist jetzt auf einer Pflegestelle, wo sie aber nicht dauerhaft bleiben kann.

Bibi mag übrigens Pferde. Sie kann problemlos bis zu zwei Stunden allein bleiben. Die Pflegestelle, wo sie jetzt lebt, ist in der Nähe von Schwerin.

Kontakt:

Beate Busse

17.03.2019

Kowi und Shorty brauchen immer noch ein neues Zuhause!

Sie wurden inzwischen abgegeben im Tierheim Falkensee bei Berlin. Auf der Internetseite des Tierheims Falkensee gibt es auch viele neue Fotos und ein kleines Video der beiden lieben Hunde zu sehen. Hoffentlich werden sie bald ein schönes, neues Zuhause finden!

Beate Busse  


09.02.2019

Dringend: Zuhause gesucht JETZT für die zwei kleinen, alten Zwerge „Kowi“ und „Shorty“ aus Berlin – ansonsten evtl. Pflegestelle!


Kowi ist ein kleiner Mix, jetzt 10 Jahre alt. Shorty ist ein Zwergschnauzer, jetzt 12 Jahre alt. Beide Hunde sind gesund, nicht kastriert und können auf Wunsch vor Abgabe in ein neues Zuhause geimpft werden.

Die beiden Hunde lebten immer zusammen, sollen deshalb zusammen vermittelt werden. Sie können auch stundenweise allein zu Hause bleiben.

Der Abgabegrund ist sehr traurig! Die Besitzerin ist kürzlich verstorben. Der Ehemann möchte die Hunde nicht behalten, sondern möglichst sofort abgeben.

Weiterlesen: Dringend: Zuhause gesucht JETZT,  „Kowi“ und „Shorty“ 

10.02.2019

Dringend: Die kleine Bibi, gerade mal 4 Kilo schwer, braucht JETZT ein neues Zuhause!

Die Pflegestelle, wo sie jetzt ist, sollte keine Dauerlösung sein für Bibi, sondern war eine zeitlich begrenzte Übergangslösung, weil die Besitzerin aus Krankheitsgründen Bibi abgeben musste.

Bis spätestens Ende Februar kann Bibi nur noch auf der Pflegestelle bleiben!

Wer gibt der lieben Bibi, die kleiner ist als viele Katzen, jetzt ein endgültiges und dauerhaftes Zuhause???

Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine Mail mit Ihrem Namen, Telefonnummer und Wohnort.

Kontakt:

Beate Busse

Weiterlesen: Zuhause gesucht: Die kleine Bibi braucht jetzt ein neues Zuhause!

13.01.2019

Achtung: Es wird immer noch ein neues Zuhause mit Freigang gesucht für Kater Feistus aus Berlin, der Diabetes hat!

„Schmusebär“ Feistus muss morgens und abends Insulin gespritzt bekommen. Er akzeptiert das und hat mit dem täglichen Spritzen keinerlei Probleme. Feistus ist verträglich mit anderen Katzen.

Kontakt:

Beate Busse

12.12.2018

Ein neues Zuhause mit Freigang wird gesucht für den Kater Feistus aus Berlin, der Diabetes hat!

Kater Feistus ist ein Maine-Coon-Mix, 7 Jahre alt, kastriert, geimpft, verschmust und sehr lieb. Er braucht definitiv Freigang.

Es gibt allerdings ein Problem: Feistus hat Diabetes. Das wurde im Mai 2018 diagnostiziert. Einmal täglich muss er Insulin gespritzt bekommen.

Wegen beruflicher Veränderung wird die Besitzerin zukünftig mehrere Tage in der Woche nicht zu Hause sein können. Bekannte und Freunde hätten kein Problem damit Feistus während der Abwesenheit der Besitzerin zu betreuen, aber sie trauen sich nicht dem Kater seine Spritze zu geben. Deshalb hat sie sich schweren Herzens entschlossen, für Feistus ein neues Zuhause zu finden.

Die Besitzerin ist bereit auch weiterhin für die Medikamentenkosten aufzukommen.

Feistus ist mit anderen Katzen verträglich. In seinem jetzigen Zuhause lebt außer ihm noch eine zweite Katze, mit der er bestens auskommt. Er wurde regelmäßig tierärztlich untersucht. Abgesehen von der Diabetes hat er keine anderen gesundheitlichen Probleme.

Kontakt:

Beate Busse 

13.01.2019

Achtung: Mimmi, Tommi und Kalle – drei Katzensenioren in Berlin - immer noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause!

Vorrangig ist es für die Geschwister Mimmi und Tommi ein neues, ruhiges Zuhause zu finden. Bisher hat sich leider niemand (!!!) für die beiden interessiert.

Für Kalle gab es bereits mehrere Interessenten. Er wird erst vermittelt, wenn es Interessenten für Mimmi und Tommi gibt – denn vielleicht (???) gibt es doch irgendwo Katzenfreunde, die bereit sind alle drei Katzen zusammen aufzunehmen?

Kontakt:

Beate Busse


19.11.2018


Ein trauriger Notfall in Berlin: Die drei alten Katzen Mimmi, Tommi und Kalle brauchen ein neues Zuhause!


Mimmi und Tommi, beide EKH, sind Geschwister, sind jetzt 13 Jahre alt und Kalle, ein BKH-Heilige Birma-Mix, ist jetzt 12 Jahre alt.

Weiterlesen: Mimmi, Tommi und Kalle brauchen ein neues Zuhause!

30.11.2018

Der wunderschöne, liebe Aristo sucht ein Zuhause – möglichst in Berlin, Potsdam, oder Umgebung!


Aristo ist ein französischer Laufhund, Rasse: Gascon Saintongeois. Wir schätzen sein Alter auf 2 – 4 Jahre.

In der Fachliteratur wird diese elegante Laufhunderasse mit den langen Schlappohren als sanft, verträglich, anhänglich und gehorsam beschrieben, braucht allerdings viel Auslauf. – So auch Aristo!

Vermutlich stammt Aristo aus einer Meute und wurde ausgesetzt von seinem Besitzer, weil er nicht jagen wollte oder nicht schussfest war.

Weiterlesen:  Der wunderschöne, liebe Aristo sucht ein Zuhause

14.11.2018

Wir bitten dringend um Ihre Hilfe für Mortimer!

Ein trauriger Notfall: Mortimer in Berlin - ein fröhlicher, kleiner, erst 3 Jahre alter Jack-Russell-Terrier-Mix, der gar nicht weiß, dass er eine Behinderung hat – braucht jetzt ein neues Zuhause!!!

Der kleine Mortimer hat eine Urin- und Kotinkontinenz.

 

 

 

Die Besitzer ließen Röntgenaufnahmen und eine MRT Untersuchung machen. Diagnostiziert wurden eine Fraktur im Bereich der Schwanzwirbelsäule, eine Paralyse des Schwanzes und Zerstörung der Nervenwurzeln (sogenannter Schwanzabriss). Leider ist eine Operation in diesem Fall nicht möglich!  

Weiterlesen: Wir bitten dringend um Ihre Hilfe für Mortimer!

05.11.2018

Achtung: Für mehrere Schafe aus Tierversuchslabors suchen wir geeignete Plätze!

 

Wir erwarten die Freigabe einiger Laborschafe in den nächsten Wochen!

Außerdem suchen wir ein endgültiges Zuhause für die drei von uns kürzlich übernommenen Laborschafsböckchen, Louis, Hugo und Zorro, die jetzt auf einer Pflegestelle sind.  

Bevor Labortiere von uns abgegeben werden, werden Vorgespräche und eine Vorkontrolle gemacht. Das braucht Zeit.

Deshalb bitten wir jetzt bereits alle, die bereit sind ein oder mehrere Laborschafe aufzunehmen, sich bei uns per E-Mail zu melden mit Angabe Ihres Namens, Wohnort und Telefonnummer!

Bitte beachten: Der Übernehmer ist verantwortlich für den Transport des Schafes/der Schafe in das neue Zuhause!

Alle Schafe stehen in oder in der Nähe von 15838 Am Mellensee (Raum Berlin-Brandenburg).

Bedingung für die Übernahme: Große Wiese, Stall, kein Züchten, kein Schlachten.

Kontakt:

Beate Busse

26.07.2018

Angelina:
 Es ist so einfach einen alten Hund glücklich zu machen – 


auch wenn es ein alter ausgedienter Jagd- oder Meutehund ist – Angelina ist erst knapp eine Woche bei uns.

Angelina, wir lieben Dich, Du Sonnenscheinhund!

Beate Busse

21.07.2018

Angelina aus Frankreich – unser neues Familienmitglied


Eine E-Mail letzten Montag, wieder ein Notfall. Ein sehr alter Ariegeois, ein Laufhund aus Frankreich, dem Tode geweiht.

Hier der Text zu Angelo von Ingrid Belz, Joshi, die 2 Chance:

"ANGELO ist in einer Auffang- und Tötungsstation gelandet. Ob das angeschlossene Tierheim ihn übernimmt, ist mehr als fraglich (vielleicht sei es besser, ihn sofort zu erlösen).
Vielleicht ahnt er, dass er sich in Lebensgefahr befindet, aber eigentlich ist dies kein neuer Zustand für ihn. Sein ganzes tristes Leben hat er bei einem südfranzösischen Jäger verbracht, im Zwinger weit weg vom Haus, jeden Winter frierend, jeden Sommer vor Hitze fast verglüht, immer hungernd, immer auf der eigenen Scheiße lebend (sorry, das kann ich nicht freundlicher ausdrücken). Er ist jetzt eingesperrt in einem viel zu kleinen verkackten Zwinger, zusammen mit einem weiteren Rüden (was schon alles über seine Verträglichkeit sagt), er wird wenigstens täglich gefüttert und hat immer Wasser zur Verfügung.
Er hat nach Angaben der Tierärzte nur noch eine Lebenserwartung von 3-6 Monaten. Das mag sein, wäre schlimm genug, aber es soll uns Ansporn sein, gerade für ihn noch verantwortungsbewusste Menschen zu finden, die ihm in der noch verbleibenden Zeit zeigen, dass es auch Menschen gibt, die diesen Begriff verdienen."

Weiterlesen: Angelina aus Frankreich – unser neues Familienmitglied 

23.07.2018

„Zuhause“ gesucht für Schaf Mable aus einem Tierversuchslabor – wo sie bis an ihr natürliches Lebensende bleiben darf!


Mable ist eine 3 Jahre alte Suffolk/Schwarzkopf-Mix Schafsdame. Sie wird jetzt aus einem Tierversuchslabor freigegeben.

Sie ist gesund und freundlich Menschen und Artgenossen gegenüber.

Eine große Wiese und ein Stall müssen vorhanden sein. 

Nicht zum Züchten, nicht zum Schlachten!

Für den Transport in ihr neues Zuhause ist der Übernehmer verantwortlich. 

Abgabe nach Vorkontrolle mit Tierschutzvertrag. 


Kontakt:

Beate Busse

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok