24.06.2022

ERLEDIGT!
Allen vielen Dank. Wir haben jetzt eine Fahrgelegenheit gefunden.

23.06.2022

Dringend: Mitfahrgelegenheit für einen Hund (Größe wie ein Labrador) gesucht von 45721 Haltern am See (Nähe Dortmund) nach 10119 Berlin dieses Wochenende ab morgen, Freitag, 24. Juni bis einschließlich Sonntag, 26. Juni möglich.  

Kontakt:
Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel.: 033703 – 68987
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

20.06.2022

Notfall – Dringend: Owen, neues Zuhause oder ansonsten Pflegestelle gesucht bis zum kommenden Wochenende, 26.06.!!!

owen 17 550

 

Owen ist ein 5 – 6 Jahre alter Pointer Rüde, kastriert, geimpft und gechipt.

Owen mag Menschen und ist absolut verträglich mit anderen Hunden.

Grund der Abgabe: Die Besitzerin kann den Hund nicht länger behalten, Krankenhausaufenthalt, gesundheitliche Probleme.

Hier noch ein neues Foto von Owen.

Wenn Sie Owen aufnehmen möchten, entweder dauerhaft oder als Pflegestelle, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer.

Kontakt/Vermittlungshilfe:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.


13.06.2022

Notfall - Dringend: Owen braucht JETZT ein neues Zuhause oder ansonsten Pflegestelle!

owen 11 550

 

Owen ist ein Pointer oder ein Braque Saint Germain. Er ist ca. 5 Jahre alt, kastriert, geimpft und gechipt.

Er stammt ursprünglich aus Spanien. Vermutlich gehörte er einem Jäger und wurde ausgesetzt, weil er jagduntauglich war. Tierschützer in Spanien haben ihn aufgenommen und ihn später nach Deutschland vermittelt.

Jetzt ist Owen seit ca. ½ Jahr in Deutschland. Seine jetzige Halterin muss ihn wegen gesundheitlicher Probleme und Einschränkungen beim Laufen leider abgeben. Am 26. Juni muss sie ins Krankenhaus, weswegen es wirklich eilt!!!

owen 12 550Falls keine Endstelle oder Pflegestelle gefunden werden kann, müsste Owen zurück nach Spanien. Das wollen wir ihm ersparen, denn in Spanien, wie in vielen anderen unserer Nachbarländer sind jagduntaugliche und ausrangierte Jagdhunde kaum vermittelbar.

Owen ist super verträglich mit anderen Hunden. Deswegen wäre ein bereits im Haushalt vorhandener Hund wünschenswert. Er ist etwas ungestüm und braucht noch etwas Erziehung und vor allen Dingen viel Bewegung!

Das neue Zuhause: Haus und ein gut eingezäunter großer Garten/Grundstück wären wünschenswert für Owen, sowie sportliche Menschen, die viel mit ihm unternehmen. Er ist ein absolut gutmütiger, draußen aktiver und im Haus ruhiger Hund, der sich freut, wenn man sich mit ihm beschäftigt und er Neues lernen darf.

owen 14 550

Wir hoffen JETZT schnell ein neues Zuhause oder ansonsten eine Pflegestelle für Owen zu finden, Pflegestelle nur im Raum Berlin/Potsdam.

 

 

 

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

 

16.06.2022

Dringend: Schmusekater Jacky aus Potsdam braucht JETZT ein neues Zuhause!

jacky 100 550Jacky ist 15 Jahre alt und kastriert. Jacky leidet an einer Schilddrüsenüberfunktion, wogegen er einmal täglich eine Tablette bekommt. Die Kosten für das Medikament betragen ca. 20 Euro pro Monat und würden, falls gewünscht von ihren jetzigen Besitzern weiter übernommen werden. Vor wenigen Tagen wurde die genaue Einstellung/Dosierung des Medikaments wieder tierärztlich überprüft. Er ist jetzt optimal eingestellt. Das sollte 2 x jährlich vom Tierarzt überprüft werden.   

Jacky ist ein absoluter Schmusekater, der es liebt gestreichelt zu werden. Zwischen dem kleinen Sohn in der Familie und Kater Jacky besteht eine innige Freundschaft. Leider gibt es in der Familie gesundheitliche Probleme, weswegen sie für ihren geliebten Kater Jacky jetzt sobald wie möglich ein neues Zuhause sucht.

jacky 101 550Das neue Zuhause: Für Jacky wird ein ruhiges Zuhause gesucht in reiner Wohnungshaltung. Jacky macht sich‘s gern bei gutem Wetter bequem auf dem Balkon. Deswegen sollte in seinem neuen Zuhause unbedingt ein gesicherter Balkon vorhanden sein.

Bis vor wenigen Jahren lebte Jacky mit einem anderen Kater zusammen, der inzwischen allerdings aus Altersgründen verstorben ist. Es wäre also möglich, dass er mit einem bereits im neuen Haushalt vorhandenen Kater oder Katze sich verstehen würde. Müsste man dann ggf. ausprobieren.

Jacky ist nur lieb und total verschmust!

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

02.06.2022

Dringend: 14 Herdenschutzhunde brauchen SOFORT eine andere Unterbringung! - Dort, wo sie jetzt stehen, können sie definitiv nicht länger bleiben! - Kein weiterer Aufschub möglich!

Gesucht werden Tierschutzvereine oder geeignete Personen/Familien, die bereit sind einen oder mehrere Hunde jetzt aufzunehmen!

Herden 1 550 1

Der Eigentümer der HSH hielt bis vor Kurzem außerdem eine große Herde von Schafen auf dem Gelände. Seit längerem war er krankheitsbedingt nicht mehr in der Lage sich ausreichend um die Schafe und die Hunde zu kümmern. Die Schafe wurden kürzlich deshalb vom Veterinäramt beschlagnahmt.

Der Vertrag zur Nutzung des Geländes wurde dem Eigentümer der Tiere längst gekündigt. Immer wieder wurde ihm Aufschub gewährt. Doch nichts ist geschehen. Jetzt ist ein weiterer Aufschub nicht mehr möglich. 

Die Hunde sind hauptsächlich Sarplaninac-Mischlinge, Alter 2 – 7 Jahre, männlich und weiblich, einige sind kastriert.  

Herden 3 550

Einige der Hunde sind ausgebildet für den Einsatz in Schafherden, die vor Wolfsangriffen geschützt werden sollen, die meisten allerdings nicht.

Die Hunde haben keine negativen Erfahrungen mit Menschen gemacht und leben derzeit in kleinen Gruppen von 2 – 4 Hunden zusammen.

Sie sind geeignet als Begleithunde für aktive Menschen, die viel draußen unterwegs sind, für einen Bauernhof oder einen anderen ländlichen Betrieb, den sie bewachen dürfen. Evtl. können sie auch nach Eingewöhnung zu einer kleinen Hobby-Schafherde auf einem Hof dazugesetzt werden.

Nicht geeignet sind sie als Wohnungshunde, oder zu kleinen Kindern. Nicht geeignet sind sie auf Höfen oder in Betrieben, wo es viel Publikumsverkehr gibt.

Herden 2 550

Zu bedenken ist, dass diese Hunde gezüchtet wurden, um eigenständig Entscheidungen zu treffen, um ihre Herde vor Angriffen von Wölfen und anderen Tieren zu schützen. Sie brauchen eine Aufgabe, aber ebenso einen engen Kontakt zu ihren Familien, bzw. Haltern.

Die Familie des erkrankten Eigentümers kümmert sich jetzt um die Hunde und ist bemüht sie in geeignete Hände zu vermitteln.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail, bitte Adresse und Telefonnummer angeben. Diese werde ich an die Familie des Eigentümers, die uns um Hilfe gebeten hat, sofort weiterleiten.

Die HSH befinden sich in Brandenburg, Nähe Berlin.   

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

27.05.2022

Dogsharing gesucht für den kleinen Mali – nur Nähe Stadtpark Schöneberg und Stadtpark Wilmersdorf in Berlin!

Mali 10 550

Es wird eine gelegentliche Unterbringung für jeweils einige Stunden gesucht, weil der kleine Mali absolut nicht allein bleiben mag. In dem Haushalt sollten keine anderen Hunde vorhanden sein.

Mali ist ein Zwergpinscher, 11 Jahre alt, kastriert, geimpft und gechipt.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

Oscar face 2

 

 

 

Vermittelt   

Dringend: Für Oscar wird JETZT ein Zuhause oder ansonsten eine Pflegestelle gesucht, möglichst Raum Berlin/Potsdam!

(Vom 28.01.2022) 

 

 

 

 

 

 

 

 


Harald 100 550

 

 

 

Vermittelt  

Zuhause gesucht für Harald:  – Ein neuer Name und ein neues Leben für einen kleinen, älteren Hund aus Berlin, der eingeschläfert werden sollte!

(Vom 03.03.2022)

 

 

 

 


Princesse 2 550

 

 

Vermittelt  

Dringend: Für die kleine Princesse wird JETZT ein Zuhause oder eine Pflegestelle gesucht!

(Vom 03.01.2022)

 

 

 

Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.

02.05.2022

Dringend: Zuhause gesucht für Alpha und Diablo aus Berlin!

Alpha Diablo2

 

Alpha und Diablo sind 10 Monate alte Brüder. Die Mutter ist ein Boxer-Dogo-Mischling, der Vater ein reiner Dogo Argentino. Beide Hunde sind gechipt, geimpft, entwurmt und gesund.

Alpha (schwarzer Fleck am Ohr) und Diablo sind freundlich Menschen gegenüber und mögen andere Hunde. Sie beherrschen die Grundkommandos, sind aber noch ziemlich wild und ziehen an der Leine beim Spazierengehen.

Schön wäre es, wenn sie zusammen ein neues Zuhause finden würden. Aber falls das nicht möglich ist, können sie auch getrennt vermittelt werden. Für Alpha wäre allerdings ein bereits vorhandener Hund im Haushalt von Vorteil, da er extrem an seinem Bruder hängt. Diablo könnte auch als Einzelhund vermittelt werden.

Alpha Diablo1Der Abgabegrund ist, dass sich Nachbarn bei der Hausverwaltung beschwert haben, weil die beiden bellen, wenn sie längere Zeit alleine in der Wohnung bleiben müssen. Momentan haben die Halter noch Urlaub und sind Zuhause, was demnächst aber arbeitsbedingt nicht möglich sein wird.

Die jetzigen Besitzer suchen für Alpha und Diablo ein neues Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst mit Erfahrung in der Haltung von Hunden dieser Rasse, wo sie nicht zu lange allein zu Hause bleiben müssen oder sie ansonsten mit zur Arbeitsstelle genommen werden können. Haus und Garten wäre ideal, kleine Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben, da die beiden noch ziemlich wild sind.

Alpha Diablo3

 

Abgabe nach mehrmaligen Kennenlerntreffen, mit Tierschutzvertrag und einer Schutzgebühr von 300 Euro pro Hund an die Besitzer.

Zu beachten: Lt. Rasselisten gilt der Dogo Argentino in Berlin nicht als „gefährlicher Hund“, in Brandenburg wird er gelistet unter Kategorie Zwei, Haltung erlaubt, Gefährlichkeit widerlegbar (siehe Hundehalterverordnung Brandenburg).  

 

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

03.04.2022

Notfall: Pablo aus Berlin braucht dringend jetzt ein neues Zuhause!

Pablo ist ein American Staffordshire Terrier-Doggen-Mix. Er ist 3 Jahre alt.

Pablo 100 550

Pablo braucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Familie, die kürzlich ein Baby bekommen hat, ist mit der Versorgung des Babys und der gleichzeitigen Versorgung des Hundes überfordert. Deshalb lebt Pablo seit einiger Zeit bei einem anderen Familienmitglied, das aber nicht bereit ist, sich ausreichend um den Hund zu kümmern und ihn zu versorgen.

Pablo ist ein sehr verspielter und fröhlicher Hund, allerdings braucht er noch etwas Erziehung. Wie Sie auf den Fotos sehen können, ist er verträglich mit Katzen und sogar mit kleinen Schildkröten.

Leider gibt es in Deutschland viele Bundesländer, wo immer noch bestimmte Rassen und Mischlinge dieser Rassen als „gefährliche Hunde“ bzw. „Listenhunde“ oder „Kampfhunde“ eingestuft sind. Zu Kampfhunden oder gefährlichen Hunden werden nur Hunde, wenn ihre Halter sie dazu machen!

Pablo 101 550

Das neue Zuhause: Katzen, die Hunde kennen, können gerne im Haushalt vorhanden sein. Da Pablo noch recht ungestüm ist, wird ein Zuhause ohne kleine Kinder gesucht.  

Wichtig: Pablo darf nicht in Brandenburg vermittelt werden. In Berlin wäre die Aufnahme von Pablo möglich bei Erfüllung bestimmter Auflagen. In einigen anderen Bundeländern gibt es keine Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Veterinäramt/Ordnungsamt, welche Auflagen Sie zu erfüllen haben.

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

31.03.2022

Dringender Notfall: Wir suchen für die alte „Gusti“ aus Berlin jetzt SOFORT ein letztes, liebevolles Zuhause – oder ansonsten eine Pflegestelle!!!

Gusti – bereits 2 x bei eBay Kleinanzeigen „Hunde, Zu verschenken“ eingesetzt!!!

1 x wurde Gusti über eBay Kleinanzeigen vor ein paar Jahren verschenkt – vor ein paar Tagen sollte sie wieder über eBay Kleinanzeigen verschenkt werden!!!

Gusti 102 550

Gusti ist eine ca. 16 Jahre alte Jack-Russel Hündin, ist wohl kastriert, aber das wusste der Besitzer nicht. Er hatte sie vor ein paar Jahren, wo sie bei E-Bay-Kleinanzeigen als ein zu verschenkender Hund angeboten wurde, von irgendjemandem übernommen.

Von einer Tierschutzkollegin wurden wir um Hilfe gebeten, weil der Besitzer den Hund plötzlich unbedingt loswerden wollte. Sie hatte ihm mitgeteilt, dass wir ihm evtl. helfen könnten. Daraufhin hatte uns der Besitzer 20 – 30 Mal angerufen (nennt man Telefonterror) und sofortige Hilfe verlangt. Wir hatten ihm zugesagt, dass wir ihm helfen würden, aber dass das etwas Zeit beanspruchen würde, da wir fast täglich um Hilfe für abzugebende Tiere gebeten werden, aber logischerweise nicht alle diese Tiere selbst bei uns aufnehmen können.

Der Besitzer teilte uns mit, dass Gusti einen „Tumor im Bauch“ haben würde. Das wurde vor 2 Jahren bei einem Tierarzt festgestellt, sagte er uns. Doch Geld für den Tierarzt für die angeblich Tumor-kranke Gusti hatte der Besitzer nicht, Lust, mit ihr aus seiner Wohnung im 5. Stock regelmäßig nach draußen zu gehen, wohl auch nicht. Ich möchte hier nicht mehr dazu sagen – zu traurig, was Tiere durchmachen müssen, wenn sie zum Eigentum von Menschen werden und denen hilflos ausgeliefert sind, die absolut ungeeignet sind ein Tier zu halten und nicht einmal mit ihrem eigenen Leben zurechtkommen, wie uns auch in diesem Fall der Besitzer von Gusti selbst mitgeteilt hatte!

Am Sonntag, 27.03. hatte der Besitzer die alte Gusti bei E-Bay Kleinanzeigen zum Verschenken eingesetzt!!! Wir mussten also sofort handeln!

Am nächsten Tag hatten wir eine vorübergehende Pflegestelle für Gusti in Berlin gefunden, ca. 2 Stunden Autofahrt vom Wohnsitz des Besitzers entfernt. Der Besitzer war nicht einmal bereit, „seinen Hund“ selbst dorthin zu bringen. Auch das mussten andere für ihn erledigen.    

Am darauffolgenden Tag haben wir Gusti auf der Pflegestelle abgeholt und tierärztlich untersuchen lassen. Ultraschall- und Blutuntersuchungen wurden gemacht.

Gusti 101 550Ergebnis: Die Leber ist vergrößert, Leber- und Bauchspeicheldrüsenwerte sind altersbedingt nicht mehr gut. Gusti ist eben ein alter Hund. Sie sollte deshalb in Zukunft ein Leber- oder Bauchspeicheldrüsendiätfutter bekommen. Außerdem hat Gusti eine leichte Blasenschwäche, so dass sie öfter nach draußen muss. – Doch siehe da: Nach eingehenden Ultraschalluntersuchungen aller inneren Organe wurde festgestellt, dass Gusti definitiv keinen „Tumor im Bauch“ hat! – so viel zu den Aussagen ihres ehemaligen Besitzers.  

Wir wissen nicht, ob Gusti sich jetzt in ihrem Alter wohl fühlen würde auf einem Gnadenhof, wo es viele andere Tiere gibt, da sie bisher als Einzelhund gehalten wurde, oder ob das für sie eher Stress bedeuten würde.

Deshalb wünschen wir uns für Gusti: Ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, wo man Gusti jederzeit nach draußen lassen kann, das wäre ideal für sie. Trotzdem freut sich Gusti, wenn man mit ihr spazieren geht und sie kann noch wirklich gut laufen.

Wer ist bereit Gusti aufzunehmen??? – Noch ein bisschen lebenswertes Leben, wo Gusti geliebt und jetzt, fast am Ende ihres Lebens angekommen, verwöhnt wird??? – Für ein paar Monate, vielleicht sogar für ein halbes Jahr oder länger???

Kontakt:

Beate Busse

21.03.2022 

Wichtig: Vermittlungschance für den Rolli-Hund „Monte“!

Monte 1 550

 

 

In einem TV Beitrag über unseren Gnadenhof wird der Rolli-Hund „Monte“ vorgestellt.

Der Beitrag wird gesendet am Mittwoch, 23.03. im RBB Fernsehen, bei „Studio 3“, zwischen 18:45 und 19:30 Uhr.

Wir hoffen sehr, dass Monte dadurch endlich ein neues Zuhause finden wird!!!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

27.02.2022

Zuhause gesucht für den kleinen, fröhlichen Monte - Wir bitten um Ihre Hilfe!

Monte 3 550
Monte ist ein Schäferhund-Französische Bulldogge-Mix, geimpft und gechipt und erst 2 Jahre und 3 Monate jung.   

Vor ein paar Monaten hatte er plötzlich Lähmungserscheinungen. Es wurde ein CT gemacht. Die Ärzte stellten einen Bandscheibenvorfall fest. Monte wurde in einer Tierklinik operiert. Danach erhielt er Physiotherapie. Monte’s Familie hatte alles versucht und keine Kosten gescheut, um ihrem Hund zu helfen, damit er wieder gesund wird. Die Kosten für das CT, die OP, Physio und Nachbehandlungen beliefen sich auf über 3000 Euro.

Der kleine, tapfere Monte gab sich alle Mühe wieder laufen zu können. Er robbte auf dem Boden herum und zog die Hinterbeinchen hinter sich her. Doch die Lähmung blieb bestehen.

Der Familie ist es berufsbedingt leider nicht möglich, sich in Zukunft so intensiv um Monte zu kümmern, wie es aufgrund seiner jetzigen Behinderung nötig ist. Deshalb hat sie uns gebeten ihr dabei zu helfen, ein neues Zuhause für Monte zu finden. Monte’s Familie lebt in der Nähe von Potsdam.

Wir baten den Chirurgen, der unsere Tiere behandelt, Monte zu untersuchen, in der Hoffnung, er könne ihm vielleicht helfen. Er teilte uns mit, dass ein weiterer chirurgischer Eingriff keinen Sinn machen würde und keine Besserung bringen würde.

Monte 2 550Deshalb haben wir für Monte bei einem Tierorthopädietechniker einen Rolli anfertigen lassen, der für seine speziellen Bedürfnisse und seinen Körperbau geeignet ist, mit dem er auch in Zukunft optimal zurechtkommen wird, Kosten 600 Euro.

Mit dem Rolli kann Monte jetzt so schnell wie früher durch den Wald flitzen und man sieht, wieviel Spaß ihm das macht.

Wenn Sie sich mit einer Spende an den von uns übernommenen Kosten für den Rolli beteiligen möchten, können Sie das hier tun:

Spendenkonto:

Tieroase am Regenbogen e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE24 1605 0000 3639 0005 19
BIC: WELADED1PMB

Bitte unter Verwendungszweck angeben: „Rolli für Monte“.  

Seit Auftreten der Lähmung hat sich Monte’s Zustand bereits etwas gebessert. Vielleicht wird sich sein Zustand in Zukunft noch weiter bessern, evtl. würde da auch zusätzlich Physiotherapie helfen.   

Er ist ein junger Hund, der noch sein ganzes Leben vor sich hat und mit seiner Behinderung bestens zurechtkommt!

Monte 1 550
Gesucht wird jetzt ein Zuhause, ebenerdig und mit Garten, ohne kleine Kinder, bei Menschen, die viel Zeit für Monte haben.

Kontakt:

Beate Busse

24.03.2022

Parzival ist vermittelt! – Er ist bereits in sein neues Zuhause eingezogen!

Es gab viele Interessenten, die uns sehr nett und ausführlich geschrieben haben oder angerufen haben, um dem verschmusten Kuschelkater Parzival ein neues Zuhause zu geben.

Ihnen allen lieben, herzlichen Dank dafür!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

06.03.2022

Dringend: Kuschelkater Parzival aus Potsdam braucht ganz schnell ein neues Zuhause!

Parzival 101 550

 

Parzival ist ein 10 Jahre alter, reinrassiger, kastrierter Maine-Coon Kater.

Er ist tierärztlich durchgecheckt und gesund.   

Umzug der Besitzerin ins Ausland und mehrere, weitere Gründe, die definitiv gegen die Mitnahme von Parzival dorthin sprechen, sind der Grund für die Suche nach einem neuen Zuhause für ihn.  

Zu Parzival: Er ist absolut verschmust, eben ein Maine-Coon, der trotz seines langen Fells recht pflegeleicht ist. Er sabbert etwas, die Zähne sind aber in Ordnung, ist vielleicht altersbedingt.

Parzival kennt andere Katzen und auch Hunde. Er lebte bisher mit einer anderen Katze und einem älteren Hund zusammen in reiner Haushaltung. Seitdem ein neuer Vierbeiner im Haushalt lebt, ein jüngerer Hund, mit dem er sich gar nicht versteht, geht er auch schon mal gelegentlich gern nach draußen.

Parzival 100 550Gesucht wird deshalb ein Zuhause eventuell mit etwas Freigang, oder ansonsten eine Wohnung möglichst mit einem gesicherten Balkon, ohne Kinder. Geeignet wäre für Parzival ein Zuhause, wo er Einzelkatze ist, oder eine bereits im Haushalt vorhandene ebenso friedliche Schmusekatze lebt oder auch ein netter, katzenverträglicher Hund. Parzival kann auch tagsüber allein bleiben.

Die Zeit drängt. Bis Ende März braucht Parzival ein neues Zuhause.

Maine-Coon Liebhaber oder Menschen, die einem großen, sanften, lieben Schmusekater ein neues Zuhause geben möchten, bitte melden!

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

13.03.2022

Zuhause gefunden

Lilly hat ein neues Zuhause gefunden, wo sie auch Freigang haben darf. Ihre Besitzer haben das neue Zuhause selbst gefunden. Super!

Alles Gute dir, kleine Schmusekatze Lilly!

Vielen Dank,

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

11.03.2022

Dringend: Schmusekatze Lilly aus Berlin braucht jetzt ein neues Zuhause!

Lilly ist eine 13 Jahre alte, kastrierte, dreifarbige Perser-Maine-Coon-Mix Katze.

Lilly Katze 200 550Lilly lebte früher bei einer Familie mit mehreren Kindern und Hunden und einer weiteren Katze. Begann dann irgendwann regelmäßig in die Wohnung zu koten. War vermutlich alles aufgrund ihres Alters zu stressig für sie. Seit ca. sechs Monaten lebt sie in einem neuen Haushalt, wo es nur zwei Erwachsene gibt. Dort ist sie den ganzen Tag über allein in der Wohnung. Seit ein paar Monaten kotet sie aber auch dort regelmäßig neben eine der drei Katzentoiletten, die man ihr dort an verschiedenen Stellen aufgestellt hat. Verschiedene Katzenstreusorten, ein Nachtlicht, damit sie im Dunkeln ihre Toiletten findet, nichts hat geholfen.   

Lilly Katze 201 550  Lilly Katze 202 550Vor einer Woche waren die Besitzer nochmal beim Tierarzt mit Lilly und haben sie gründlich untersuchen lassen, inklusive Blutbild. Organisch ist alles in Ordnung! Die sensible Lilly ist also ganz offensichtlich unglücklich.

In ihrem früheren Zuhause durfte sie nach draußen. In ihrem jetzigen Zuhause ist das nicht möglich.

So liegt die Vermutung nahe, dass Lilly, obwohl sie jetzt ein ruhiges Zuhause hat, sich dennoch gelegentlich gern draußen aufhalten möchte.  

Gesucht wird deshalb ein ruhiges Zuhause ohne Kinder für die liebe und sensible Schmusekatze Lilly, wo sie entweder Freigang in einer verkehrsberuhigten Lage haben kann oder zumindest einen gesicherten Balkon, wo sie aber auch nicht den ganzen Tag allein bleiben müsste. Vielleicht würde sie sich darüber freuen, wenn im neuen Zuhause noch eine andere, bereits vorhandene friedliche, ältere Katze leben würde.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

03.03.2022

Zuhause gesucht für Harald:  – Ein neuer Name und ein neues Leben für einen kleinen, älteren Hund aus Berlin, der eingeschläfert werden sollte!

Harald ist ein Dackel-Yorki-Mix, 14 Jahre alt und kastriert.

Harald 102 550Harald 100 550Seine Besitzerin hatte uns um Hilfe gebeten, wollte ihren Hund, der zu der Zeit noch einen anderen Namen hatte, abgeben. Sie wüsste nicht mehr, wie sie den kleinen Kerl weiterhin durchbringen könne. Der Hund sei sehr krank. Sie könne kaum noch für das Futter aufkommen und eine Behandlung beim Tierarzt könne sie nicht bezahlen. Ich bestellte sie zu einem Tierarzt, der auch unsere Tiere behandelt und dessen Praxis ganz in der Nähe der Wohnung der Besitzerin liegt. Ich sagte der Frau zu, dass wir die Tierarztkosten übernehmen würden.

Wir trafen uns zu dem vereinbarten Termin beim Tierarzt. Dem Tierarzt sagte die Frau mehrmals, dass ihr Hund vor Schmerzen ständig jaulen würde, kaum noch laufen könne, inkontinent und senil wäre. Er müsse deshalb sofort „erlöst“ werden, wiederholte sie immer wieder!

Harald 101 550Der Tierarzt untersuchte den Hund. Der kleine Hund jaulte jedoch nicht, weinte nicht und war auch ganz offensichtlich nicht todkrank. Anschließend teilte der Tierarzt der Besitzerin klipp und klar mit, dass es keinerlei Grund geben würde diesen Hund einzuschläfern!!!

„Ich kann ihn nicht länger behalten, nehmen Sie ihn“, sagte die Frau danach zu mir.

Wir haben den kleinen Harald übernommen. Ein paar Tage später konnte er umziehen auf eine Pflegestelle, wo er richtig aufgeblüht ist. Er wurde gebadet und danach hat die Pflegestelle sein völlig verfilztes Fell beim Hundefriseur wieder in Ordnung bringen lassen und dort bekommt er jetzt gutes Futter, wodurch er auch keinen Haarausfall mehr hat, wie es vorher der Fall war.

Wir haben inzwischen eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe und ein Blutbild, sowie auch eine Zahnsanierung machen lassen. Harald hatte eine schlimme Zahnfleischentzündung und ein paar Zähnchen mussten gezogen werden. Jetzt braucht er lediglich weiterhin ein Schilddrüsenmedikament, mit dem er wunderbar zurechtkommt.

Harald geht gern und recht ausdauernd spazieren, fährt gern im Auto mit, ist verträglich mit anderen Hunden und auch Katzen und kann auch mal allein bleiben, ohne zu jaulen oder zu bellen.

Alles in allem, für den kleinen, älteren Harald hat ein neues Leben begonnen. Er braucht nur noch ein neues, liebevolles Zuhause, ohne Kinder, wo er jetzt richtig verwöhnt wird!   

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

07.02.2022

Die Suche nach einem neuen Zuhause kann eingestellt werden!

Bereits Anfang letzter Woche hatten sich mehrere tierliebe Menschen gemeldet, die bereit waren entweder die beiden Tiere zur Pflege oder sogar dauerhaft aufzunehmen. Das hatte ich gleich den Verwandten der verstorbenen alten Dame telefonisch mitgeteilt, denn sie hatten mir gesagt, dass es sehr dringend sei, weil sie die Tiere selbst nicht aufnehmen könnten. Inzwischen habe ich eine Mail erhalten mit der Mitteilung, Auszug: „Katze geht zu Bekannten, Hund nehmen wir. Vielen Dank für Ihre Mühe.“  

Allen, die sich zusammen mit uns so sehr bemüht haben hier zu helfen, vielen, lieben Dank!!!

Beate Busse 

30.01.2022

Notfall - Dringend: Hündin Beccy und Katze Mietze aus Berlin brauchen JETZT sofort ein neues Zuhause – Besitzerin ist vorgestern verstorben!

Beccy, Hund, weiblich, Mischling, mittelgroß, ca. 10 Jahre alt, verträglich mit anderen Hunden und Katzen.

Hndin Beccy 100 550

Mietze, Katze, ca- 1 ½ Jahre alt, verträglich mit Hunden und anderen Katzen, braucht in ihrem zukünftigen Zuhause Freigang.

Katze Mietze 100 550

Beide durften sich tagsüber im Garten aufhalten, hielten sich aber nachts im Haus der verstorbenen alten Dame auf.

Beccy und Mietze können getrennt vermittelt werden.

Gesucht wird ein neues Zuhause, notfalls erstmal eine Pflegestelle.

Beccy und Mietze können nur noch ein paar Tage im Haus der Verstorbenen versorgt werden!

Wer kann helfen? Bitte schnell melden!

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

26.01.2020

Dringend: Für Oscar wird JETZT ein Zuhause oder ansonsten eine Pflegestelle gesucht, möglichst Raum Berlin/Potsdam!

 Oscar face 2

Oscar ist ein English Setter, fast 4 Jahre alt, geimpft, gechipt und kastriert.

Oscar ist freundlich, stürmisch, tobt draußen gern, ruhig im Haus, springt an Menschen zur Begrüßung hoch, braucht noch Erziehung. Bindet sich ganz schnell an seine Bezugsperson. Kam aus Frankreich zu uns nach Deutschland. Dort lebte er bei einer Familie mit mehreren Kindern. Irgendwann wollte die Familie ihn nicht mehr behalten und sogar wohl einschläfern lassen und hatte ihn deshalb in einer sogenannten Tötungsstation/ Tierheim abgegeben. Dort werden Tiere, die innerhalb einer gewissen Frist nicht vermittelt werden, eingeschläfert.    

Weiterlesen: Dringend: Für Oscar wird JETZT ein Zuhause oder ansonsten ---

03.01.2022

Dringend: Für die kleine Princesse wird JETZT ein Zuhause oder eine Pflegestelle gesucht!

Princesse 2 550

Princesse ist eine Basset Fauve de Bretagne Mix, 11 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft und putzmunter. Ihre Schulterhöhe beträgt 34 cm.

Princesse hört gut, sieht gut, läuft gut und wenn man die Leine in die Hand nimmt, tanzt sie hin und her und freut sich schon auf den Spaziergang.

Sie ist verträglich mit anderen Hunden und sie kann auch mehrere Stunden allein bleiben.

Princesse 3 550Princesse 4 550Princesse stammt ursprünglich aus Frankreich, wo sie aufgrund ihres Alters eingeschläfert werden sollte. Jetzt ist sie auf einer Pflegestelle in Berlin, kann dort leider aber nur noch ein paar Tage bleiben.

Zu beachten: In eine Box eingesperrt zu werden, ist für sie der absolute Horror. Bei ihren früheren Besitzern in Frankreich wurde sie wohl ständig in einer Box eingesperrt.

Princesse ist immer noch ein wenig unsicher. Die neuen Besitzer sollten ein selbstsicheres und entspanntes Verhalten ihr gegenüber haben und sich nicht von ihr leicht einschüchtern lassen.

Für die kleine Prinzessin wird ein ruhiges Zuhause ohne Kinder bei hundeerfahrenen Menschen gesucht.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

Wer wir sind und was wir machen

RBB Fernsehen: Gnadenhof Sperenberg - Ein letztes Heim für Tiere 

20. Oktober 2021

28.12.2021

Dringend: Wieder aktuell - Der kleine Mali braucht JETZT ein neues Zuhause – möglichst Raum Berlin/Potsdam!

Mali ist ein Zwergpinscher, geboren März 2011, männlich, kastriert, gechipt und geimpft.

Mali 2 550

Seine Besitzerin, eine ältere Dame, musste Mali schweren Herzens aus krankheitsbedingten Gründen abgeben. Sie war nicht mehr in der Lage ihn zu versorgen. Abgegeben wurde er mit Mäntelchen, einem Täschchen mit Bürsten und anderem Zubehör und seinem Impfausweis mit ganz korrekt jährlich durchgeführten Impfungen. Die ältere Dame hat ihren kleinen Mali ganz offensichtlich sehr lieb gehabt!     

Die Verwandten der Besitzerin hatten uns um Hilfe gebeten, dann aber Mali selbst im Bekanntenkreis vermittelt. Leider hat das nicht geklappt. Danach haben wir für Mali einen sehr guten Platz gefunden.

Jetzt gibt es neue Informationen, die uns leider vorher nicht so im Einzelnen bekannt waren, die aber für die zukünftige Vermittlung wichtig sind!

Wichtige Infos für das neue Zuhause:

Mali bleibt nicht allein. Lässt man ihn allein, fängt er sofort an zu jammern und zu weinen.

Es muss also immer jemand zu Haus sein, oder man wohnt in einem alleinstehenden Haus, wo es keine Beschwerden von Nachbarn gibt, wenn Klein-Mali mal kurz allein sein muss und dann jammert. Natürlich wäre es auch möglich, dass man nette Nachbarn oder Freunde hat, die Mali betreuen würden, wenn man selbst mal zum Arzt, zum Einkaufen oder woanders hin geht.

Mali hat eine nicht ansteckende Hauterkrankung, heißt „Steriles Pyogranulom“, wogegen er Tropfen bekommt und seitdem völlig symptomlos ist. Die Kosten für die Tropfen betragen ca. 50 Euro monatlich.

Mali lebte früher mit seiner Besitzerin in einem Haus mit Garten. Vielleicht hatte er deshalb wenig Kontakt zu Artgenossen, denn er hat Angst vor anderen Hunden und bellt sie deshalb gleich vorsichtshalber an, wenn er ihnen begegnet. Das ist allerdings kein großes Problem, da andere Hunde ihn aufgrund seiner Größe gar nicht ernst nehmen und ihm auch kaum Beachtung schenken.

Mali 1 550Mali ist ein lieber, zarter, winziger und verschmuster Hund, der für sein Alter topfit ist und gern auch längere Spaziergänge macht – nur allein bleiben geht wirklich gar nicht!!!

Klein-Mali braucht JETZT ein neues Zuhause – ein ruhiges Zuhause, ohne Kinder!

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

24.12.2021

Weihnachtsgrüße aus unserer Tieroase am Regenbogen

Ein Weihnachtsgedicht, selbst verfasst, selbst gesprochen, mit Fotos einiger unserer Tiere und unseres Grundstücks.

Link „YouTube“ Weihnachtsgedicht: https://youtu.be/zWIWqL9yK84

Ben Weihnachten 2020 550


Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr.

Beate Busse und Nicholas Bequet

Tieroase am Regenbogen e.V.

22.12.2021

Später Weihnachtswunsch oder unser erster Wunsch für das Neue Jahr 2022!

Dringend: Wir sind Waldi und Erna und suchen ein neues, letztes Zuhause – aber bitte nur zusammen!

waldi und erna 2 550

Waldi, Dackel-Beagle-Mix, männlich, 16 Jahre alt und Erna, Terrier-Mix, weiblich, 15 Jahre alt.

Waldi bekommt ein Herzmedikament und hat leichte Hüftprobleme. Er ist ein freundlicher kleiner Hund, der andere Hunde und Menschen mag.

Erna stammt aus Rumänien, wo sie auf der Straße lebte. Sie ist immer noch etwas ängstlich, kuschelt aber sehr gern mit ihren Menschen. Andere Hunde, außer ihrem Waldi, mag sie nicht so sehr.

Bis vor kurzem lebten Waldi und Erna in einem Haus mit Garten. Doch dann trennten sich ihre Besitzer. Der Ehemann war bereit die beiden Hunde zu behalten und sich weiterhin um sie zu kümmern. Er zog mit ihnen in eine Wohnung in Berlin. Allerdings ist er arbeitsbedingt so viel unterwegs, dass die beiden in letzter Zeit leider viel zu kurz kommen. Seine bisherigen Versuche selbst ein neues Zuhause für die beiden Senioren zu finden, waren ergebnislos.

waldi und erna 1 550Waldi und Erna - das Wichtigste in ihrem Leben ist schlafen, mit ihren Menschen kuscheln und sich jeden Tag aufs Neue auf ihr Essen freuen und natürlich aufeinander aufpassen.  

Wer gibt diesen beiden, kleinen, lieben Senioren ihr letztes Zuhause, ein ruhiges Zuhause, ohne Kinder, möglichst mit einem Garten oder einem kleinen Gärtchen und möglichst in der Region Berlin/Potsdam, damit die beiden nicht noch in ihrem Alter weit reisen müssen.

Waldi und Erna sind jetzt noch bei ihrem Besitzer in Berlin.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

17.12.2021

Vermittelt!

Die beiden Jack Russel wurden inzwischen von einem anderen Verein vermittelt. Bei uns hat sich leider niemand gemeldet, der bereit gewesen wäre, diese beiden kleinen, netten Hunde zusammen aufzunehmen!

Beate Busse

20.10.2021

Notfall: Die beiden älteren, kleinen Jack-Russel Kila und Kenzo brauchen JETZT ganz dringend ein neues –  gemeinsames – Zuhause, möglichst im Raum Berlin/Potsdam!

Kila, 10 Jahre alt, weiblich, wurde gerade kastriert und es wurden außerdem die Zähne saniert.

Kila1 550  Kila2 550

Kenzo, 7 Jahre alt, männlich, wurde ebenfalls kastriert und bei ihm wurden auch die Zähne saniert.

Kenzo 1 550  Kenzo 2 550Beide haben eine Schulterhöhe von 28 cm. 

Vorgeschichte: Besitzer verstorben, die Erben haben sich über das Haus des Verstorbenen gefreut und die beiden Kleinen in eine Tötungsstation gegeben. Die beiden wurden von deutschen Tierschützern in Frankreich aus der Tötungsstation gerettet und aufgenommen, so dass sie zwar jetzt in Sicherheit sind, wo sie aber auf Dauer nicht bleiben können. Deshalb brauchen sie JETZT ganz schnell ein neues Zuhause!  

Zu ihrem Wesen: Sie sind verschmust und anhänglich, haben bei ihrem früheren Besitzer im Haus gelebt. Sie fahren gern Auto. Sie verstehen sich bestens mit anderen Hunden. 

Wichtig: Kila und Kenzo haben fast ihr ganzes Leben bisher miteinander verbracht und hängen sehr aneinander. Sie haben gelernt aufeinander aufzupassen, insbesondere, weil Kenzo leider stark sehbehindert ist (grauer Star) und sich deshalb immer an Kila orientiert!!!

Diese beiden, lieben, menschenbezogenen, kleinen Jackies sollen unbedingt auch in Zukunft zusammen bleiben dürfen – und hoffentlich jetzt ganz schnell ein neues gemeinsames Zuhause finden!!! Es sollte ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder sein.  

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

14.11.2021

Vermittelt!

Kebra hat einen einwandfreien Platz in Frankreich gefunden.

Vielen Dank allen, die bemüht waren diesem armen Hund zu helfen.

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

07.11.2021

Notfall: SOS für Kebra – Er braucht JETZT SOFORT ein neues Zuhause!

Kebra 3 550

Kebra ist ein Dogo Canario = Kanarische Dogge. Kebra ist 6 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft und gesund.

Kebra ist ein fröhlicher Hund, der es offensichtlich in seinem früheren Zuhause gut gehabt hat. Er ist verspielt und mag Menschen sehr. Was er allerdings nicht mag, das sind andere Hunde und Katzen.

Kebra ist in einem kleinen Tierheim in Frankreich untergebracht. Dieses Tierheim muss aus finanziellen Gründen wahrscheinlich bis spätestens Ende des Jahres schließen. Nicht vermittelte Hunde müssen dann abgegeben werden an ein großes Tierheim. Aufgrund der vielen Tiere dort droht insbesondere älteren Hunden und Hunden, für die es absolut keine Interessenten gibt, nach einer gewissen Frist Tod durch Euthanasie. Außerdem werden in diesem Tierheim Tiere nur innerhalb von Frankreich vermittelt. Wir haben also dann keine Möglichkeit mehr Kebra zu helfen.

Kebra 1 550

Die an uns gerichtete Mail der Mitarbeiterin in dem Tierheim, wo Kebra jetzt untergebracht ist, beginnt mit den Worten: „SOS für KEBRA …“. 

Bitte helfen Sie mit, damit Kebra noch rechtzeitig ein für ihn geeignetes, neues Zuhause bekommt!!!

Aufgrund seiner Größe wird für Kebra ein Zuhause ohne kleine Kinder gesucht, in einer eher ländlichen Gegend. Haus und ein gut eingezäunter Garten sollten vorhanden sein.

Kebra 2 550Achtung: In Brandenburg und Bayern steht der Dogo Canario auf der Liste der gefährlichen Hunde in der Kategorie 2 (Gefährlichkeit vermutet, aber widerlegbar). Er wird deshalb nicht in diese beiden Bundesländer vermittelt. Für alle anderen Bundesländer gibt es keine Einschränkungen.  

Bei Interesse Kebra aufzunehmen, schicken Sie uns bitte ein E-Mail mit Ihrer Adresse und Telefonnummer oder rufen uns an.

 

Vermittlungshilfe/Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

14.11.2021

Vermittelt!

Rasti hat ein neues, schönes Zuhause gefunden. Wir danken allen, die Rasti ebenfalls aufnehmen wollten und angerufen hatten oder auch so nette und ausführliche Mails geschrieben hatten.

Nochmals vielen Dank!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

17.10.2021

Dringend: Der etwas ältere Rasti braucht JETZT ein neues Zuhause, möglichst im Raum Berlin/Potsdam!

Rasti 2 550

 

Rasti ist ein fast 11 Jahre alter Mischling, männlich, nicht kastriert, geimpft und gechipt, Schulterhöhe ca. 40 cm.

Rasti war noch nie ernsthaft krank, hat auch jetzt keine gesundheitlichen Probleme.

Eigenschaften: Sozial, treu und anhänglich, verfügt über ein ausgeprägtes Gespür für die Gemütslage seines Menschen. Er kommt gut mit anderen Hunden zurecht, Katzen kennt er nicht, verhält sich ihnen gegenüber aber nicht aggressiv. Rasti kann auch mehrere Stunden allein bleiben ohne zu bellen. Er geht gern baden und sehr gern spazieren. Im Auto mitzufahren macht ihn etwas nervös und Gewitter und Feuerwerk mag er gar nicht, da sucht er ganz schnell Schutz bei Herrchen und Frauchen.   

Grund für die Abgabe: Gesundheitliche Einschränkungen der Besitzerin, die sich in Zukunft leider nicht verbessern werden, so dass sie sich schweren Herzens entschlossen hat Rasti abzugeben. Seit Juni bemüht sie sich bereits darum, bisher leider vergeblich, ein neues Zuhause für ihn zu finden.  

Rast1 1 550Rasti – ein Hund mit vielen, guten Eigenschaften - wer möchte ihm JETZT ein neues, schönes Zuhause geben?

Rasti befindet sich in der Nähe von Potsdam.

Kontakt:

Beate Busse

01.11.2021

Lucy ist vermittelt!

Und das in weniger als einer Woche! Jetzt lebt sie in einem Haus mit einem großen Garten, muss nicht allein bleiben und lebt dort mit einer fast gleich alten Shi-Tzu Hündin zusammen -  sooo schön!

Wir danken auch den anderen Interessenten, die so schnell bereit waren, diese kleine Schnuckelmaus aufzunehmen!

Wir wünschen Lucy noch ein langes und glückliches Leben!

Vielen Dank.

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

 

26.10.2021

Dringend: Die kleine, ältere Lucy braucht JETZT ganz schnell ein neues Zuhause!

Lucy 100 1 550

 

Lucy ist eine 13 Jahre alte Shi-Tzu Hündin, gesund, nicht kastriert. Ihre Besitzerin ist kürzlich verstorben. Lucy ist jetzt bei Familienmitgliedern untergebracht, wo es auch noch einen jungen Hund und ein Kleinkind gibt. Dadurch hat Lucy nicht die nötige Ruhe, die sie braucht und von früher gewohnt war.

Lucy 100 2 550Lucy kann auch stundenweise alleine bleiben, läuft gut an der Leine, aber auch ohne Leine.

 

 

 

 

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause, ohne Kinder und ohne viele Treppen, am besten als Einzelhund oder eventuell zu einem bereits vorhandenen älteren, ebenfalls ruhigen Hund. Mit Katzen im Haushalt hätte Lucy kein Problem.

Lucy befindet sich in der Nähe von Berlin.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

28.10.2021

VERMITTELT!!!

Die beiden älteren Huskies Grisly und Dixy haben ein neues Zuhause gefunden!

Wir danken dem Tierschutzverein, der die beiden übernommen und vermittelt hat!

Jetzt dürfen sie ihren Lebensabend gemeinsam miteinander verbringen!

Ich freue mich so sehr für die Beiden!

Vielen Dank allen, die bereit waren diesen beiden Senioren zu helfen.

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V. 

11.09.2021

Neuer Text: Notfall – Letzte Chance für die beiden, älteren, wunderschönen Sibirischen Huskies Grisly und Dixy! Sie brauchen bis Ende September ein neues Zuhause!

Husky 13 384Der kastrierte Rüde Grisly ist 10 Jahre alt, die Hündin Dixy ist 12 Jahre alt.

Warum letzte Chance?

Noch sind die beiden Huskies in einem kleinen Tierheim in Frankreich untergebracht. Dort hat man sich liebevoll um die Hunde gekümmert. Sie dürfen oft auf dem großen, eingezäunten Gelände frei herumlaufen und können sogar in einem Teich baden und schwimmen gehen.

Doch damit wird es sehr bald vorbei sein, denn das kleine Tierheim muss aus finanziellen Gründen Ende September schließen. Nicht vermittelte Hunde, so auch Grisly und Dixy müssen dann abgegeben werden an ein großes Tierheim. Aufgrund der vielen Tiere dort droht insbesondere alten und schwarzen Hunden und Jagdhunden, für die es absolut keine Interessenten gibt, nach einer gewissen Frist Tod durch Euthanasie. Außerdem werden in diesem Tierheim Tiere nur innerhalb von Frankreich vermittelt. Wir haben nach Ende September also definitiv keine Möglichkeit mehr den beiden Huskies zu helfen!!!

Weiterlesen: Notfall – Letzte Chance - Sibirischen Huskies Grisly und Dixy!

27.10.2021

Monty ist vermittelt!

Mein ganz besonderer Dank an alle, die bereit waren dieses unheilbar kranke Kätzchen aufzunehmen!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.    

 

15.08.2021

Notfall – Dringend: Nur für Berlin und evtl. Umgebung – Sofortige Unterbringung gesucht für Katze Monty!

Monty 200 550

Monty ist 5 ½ Jahre alt, weiblich, kastriert, geimpft und gechipt. Sie hat ein Plattenepithelkarzinom (Krebs) an der Nase.

Ihre Besitzer, ein deutsches Ehepaar, das berufsbedingt in Afrika lebt, hat Monty in Afrika aufgenommen und ihr ein Zuhause gegeben. Vor einiger Zeit ist Monty jedoch erkrankt. Die notwendige tiermedizinische Versorgung der Katze war dort nicht möglich. Deshalb haben sie Monty jetzt nach Berlin mitgenommen, wo sie ihren Urlaub verbringen.

Weiterlesen: Sofortige Unterbringung gesucht für Katze Monty!

27.10.2021

Didi ist vermittelt!

Er ist inzwischen von der Pflegestelle in ein endgültiges Zuhause umgezogen, wo er jetzt so richtig verwöhnt wird. Habe gestern noch mal mit den Adoptanten telefoniert. Alles bestens. Freue mich riesig für diesen lieben Zwerg.

Vielen Dank an alle, die bereit waren Didi aufzunehmen!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

15.06.2021

Zuhause gesucht für Didi – möglichst Raum Berlin/Potsdam!

Didi 105 550

Didi ist ein Bichon Maltais, in Deutschland einfach nur Malteser genannt. Didi ist ein süßer, lieber kleiner, alter Hund, der jetzt ein letztes schönes Zuhause braucht!!!

Didi, 12 ½ Jahre alt, geimpft, gechipt, nicht kastriert, Gewicht 6.6 kg, Schulterhöhe 25 cm. Eine Herzultraschalluntersuchung hat ergeben, dass er eine leichte Herzschwäche hat, die aber derzeit nicht behandelt werden muss. Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass er Spondylosen in der Wirbelsäule hat. Das sind altersbedingte, degenerative Veränderungen in der Wirbelsäule, keine Medikamente erforderlich.

Weiterlesen: Zuhause gesucht für Didi – möglichst Raum Berlin/Potsdam!

27.10.2021

Flocke und Flöhchen sind vermittelt!

Die Betreuer der beiden Katzen haben mir mitgeteilt, dass sie selbst ein schönes, neues Zuhause für sie gefunden haben. Freut mich sehr für die beiden lieben Senioren.

Vielen Dank!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

14.10.2021

Notfall – Dringend: Flocke und Flöhchen sind ein bereits älteres Katzenpärchen! Sie haben gerade ihr Zuhause verloren - brauchen JETZT ganz dringend ein neues Zuhause – möglichst im Raum Berlin/Potsdam!

Flocke, 15 Jahre alt, Norwegische Wildkatze Mix, weiblich und kastriert.

Flocke 2 550

Flöhchen, 12 Jahre alt, EKH, männlich und ebenfalls kastriert.

Flhchen 1 550

Beide Katzen sind lieb und verschmust, haben keine gesundheitlichen Probleme und ihre Impfungen sind up-to-date.

Ihre Besitzerin ist jetzt vor wenigen Tagen in ein Pflegeheim gekommen. Die beiden Katzen werden zwar täglich mit Futter versorgt, sind aber ansonsten allein im Haus zurückgeblieben und es wird dringend eine Lösung gefunden, da sie dort nicht bleiben können.

Weiterlesen: Flocke und Flöhchen brauchen jetzt dringend ein neues Zuhause

21.10.2021

Hier ein kleiner Einblick in unsere Tieroase am Regenbogen e.V.

Sendung vom 18.10.2021 – RBB – ZIBB „Ein letztes Heim für Tiere“

In der ARD Mediathek noch bis zum 25.10.2021 zu sehen. (Bild anklicken)

Zorro 100

12. September 2021

Ein neues Leben für Ursul, ein Griffon-Fauve de Bretagne Mix, 14 Jahre alt

Ursul 102 550

Letzte Nacht, es war kurz vor Mitternacht, ist Ursul angekommen. Für ihn war es eine lange, sehr lange Fahrt aus Frankreich bis zu uns. Auch wenn das speziell für den Transport von Tieren eingerichtete Fahrzeug klimatisiert ist, so ist ein solcher Transport immer sehr anstrengend für die Tiere. Schließlich kann man ihnen auch vorab nicht sagen, wohin die Reise geht und dass für sie dort ein neues Leben beginnen wird.

Ursuls Besitzerin hatte ihn „Crapule“ genannt, was so viel heißt wie Kröte oder Krepel, also jemand, der ständig schimpft, unfreundlich und immer schlecht gelaunt ist. Irgendwann hatte Ursul angeblich ein kleines Kind gebissen. Danach wurde er nur noch in einem kleinen Zimmer eingesperrt gehalten. Schließlich wurde er zum Tierarzt gebracht und sollte eingeschläfert werden. Der Tierarzt weigerte sich und eine Mitarbeiterin hat den kleinen Wicht dann in das Tierheim gebracht. Das war vor einem Jahr.

Weiterlesen: Ein neues Leben für Ursul, ein Griffon-Fauve de Bretagne Mix, 14 Jahre alt

09.08.2021

Die Suche nach einem neuen Zuhause für die alte Paulina kann eingestellt werden!

Die Freunde des Besitzers, die Paulina vorübergehend zur Pflege ausgenommen hatten haben uns angerufen und uns mitgeteilt, dass sich ihr Gesundheitszustand so sehr verschlechtert hatte, dass sie eingeschläfert werden musste. Dabei hatte es vorher mehrere Interessenten gegeben, die bereit waren Paulina aufzunehmen, sogar direkt in Berlin, wie wir berichtet hatten.

Arme Paulina, wir hatten uns so sehr bemüht und für sie eingesetzt. Es war unser Wunsch und unsere Hoffnung, dass sie für die kurze, ihr noch verbleibende Zeit ein neues und schönes Zuhause bekommen würde.

Allen, die Paulina helfen wollten, vielen Dank dafür!

Tieroase am Regenbogen e.V.


16.05.2021

Unsere Vermittlungshilfe/Dringende Suche nach einem neuen Zuhause für Paulina seit dem 08. Mai 2021!

paulina 20 550

Gestern, Samstag, 15. Mai, hatten wir ein Kennenlernen-Treffen arrangiert zwischen der Pflegestelle mit Paulina und der Familie, die Paulina übernehmen möchte mit deren Hund. Alles verlief bestens. Die Hunde waren entspannt und friedlich. Es gab keinerlei Anzeichen von Aggression oder Antipathie zwischen ihnen.

Weiterlesen: Dringend: Die Boxer-Mix-Seniorin Paulina braucht JETZT ein neues Zuhause!

09.08.2021

Flöckchen – Vermittelt

Es hat lange, sehr lange gedauert. Doch nun hat Flöckchen endlich ein neues „für-immer“ Zuhause gefunden. Lange Spaziergänge, im Garten herumtollen, es ist ein ganz neues Leben für die kleine Maus. Ich freue mich riesig für Flöckchen!

Vielen Dank!

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.


Dringend: Flöckchen braucht jetzt ein neues, dauerhaftes Zuhause!

(Neuer Text 01.05.2021)

Flckchen 300 550

Flckchen 201 550

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flöckchen ist ein Chihuahua-Pinscher-Mix. Sie wiegt 9,5 kg, ist jetzt 9 Jahre alt, weiblich, kastriert, geimpft, gechipt und gesund!

Flöckchen war lange in einer Tierpension und ist seit kurzem auf einer Pflegestelle.

Weiterlesen: Dringend: Flöckchen braucht jetzt ein neues, dauerhaftes Zuhause!

09.08.2021

Für die Kater Max und Puschel hat die Besitzerin selbst ein neues Zuhause gefunden.

Tieroase am Regenbogen e.V.


18.03.2021

Dringend: Die Kater Max und Puschel südlich von Berlin suchen dringend ein neues Zuhause mit Freigang! 

Kater Max 12 550

 

Die Besitzerin der Kater ist verstorben. Es war ihr letzter Wunsch an ihre Tochter, für ihre geliebten Kater ein neues, schönes Zuhause zu suchen. Die Tochter kann die Kater wohnungsbedingt nicht behalten und kann ihnen auch keinen Freigang bieten. Doch sie hat ihrer Mutter versprochen, ihr ihren letzten Wunsch zu erfüllen und hat uns deshalb um Hilfe gebeten.

Puschel 12 550Ursprünglich waren es 3 Kater. Einen der drei hat die Tochter vermitteln können. Nun sucht sie dringend für die beiden anderen Kater, Max und Puschel ein neues Zuhause mit Freigang.   

Max: ist 9 Jahre alt, friedlicher Charakter, manchmal etwas schreckhaft, gegenüber Fremden zurückhaltend. Wenn er Vertrauen aufgebaut hat, dann schmust er gern und intensiv. Mit anderen Katzen ist er friedlich und verträglich.

Puschel 1 550Puschel: ist 8 Jahre alt, etwas eigensinnig, duldet andere Katzen nur bedingt. Er sucht die Nähe der Menschen, aber nicht unbedingt den Körperkontakt, schmust aber trotzdem gern. Hunde mag er nicht. Er wäre gut als Einzelkatze geeignet.  

Kater Max 1 550Beide Kater sind kastriert, geimpft und gesund und möchten gern wieder, wie bisher, ein ruhiges Zuhause mit Freigang haben. Die beiden hängen nicht aneinander und können deshalb getrennt vermittelt werden.

Kontakt:

Beate Busse

28.06.2021

Jolene 100 550

Belle, jetzt Jolene und gelegentlich auch Shadow genannt, weil sie Nick über alles liebt und ihm auf Schritt und Tritt folgt – Notfall aus Frankreich - angekommen bei uns am Sonntag, 25.04.2021. – Die Zähne wurden bereits in Ordnung gebracht, 13 Zähne mussten gezogen werden, wegen ihrer deformierten Hinterbeinchen, Patellaluxation, waren wir kürzlich auch schon beim Chirurgen in Berlin – aber darüber demnächst mehr. - Hier erstmal endlich ein Foto von der kleinen Jolene bei uns mit Minnie, eines unserer alten Kätzchen!

Bald mehr, bis dahin,

Beate und Nick  

Suche